• 19.05.2019
      00:00 Uhr
      phoenix history Konrad Adenauer - Der erste Kanzler | phoenix
       

      Dokumentationen:

      • Konrad Adenauer - Seine fünf Leben (Film von Lothar Schröder)
      • ZDF-History: Mensch Adenauer! (Film von Uli Weidenbach)
      • Zur Person - Porträts in Frage und Antwort: Konrad Adenauer im Gespräch mit Günter Gaus

      (Film von Günter Gaus)

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 19.05.19
      00:00 - 02:05 Uhr (125 Min.)
      125 Min.
      Stereo

      Dokumentationen:

      • Konrad Adenauer - Seine fünf Leben (Film von Lothar Schröder)
      • ZDF-History: Mensch Adenauer! (Film von Uli Weidenbach)
      • Zur Person - Porträts in Frage und Antwort: Konrad Adenauer im Gespräch mit Günter Gaus

      (Film von Günter Gaus)

       
      • Konrad Adenauer - Seine fünf Leben (Film von Lothar Schröder)

      "Der Alte ist tot" - Diese Nachricht verbreitete sich vor 50 Jahren, am 19. April 1967, wie ein Lauffeuer. Zwar war Konrad Adenauer bei seinem Tod bereits 91 Jahre alt und doch erschien er so manchem Zeitgenossen unsterblich. Als junger Mann überlebte Adenauer schwer verletzt einen Verkehrsunfall, später entkam er den Fängen der Nazis und noch später einem Bombenattentat israelischer Protestgruppen. Aus jedem neuen Leben sog er neue Kraft. Noch mit 73 Jahren ließ er sich zum ersten deutschen Bundeskanzler wählen und lenkte vierzehn Jahre lang die noch junge Republik. Erst dann setzte er sich zur Ruhe - wenn auch nur zögerlich. Als er mit 91 Jahren in seinem Haus in Rhöndorf am Rhein an den Folgen einer Lungenentzündung stirbt, hat er bereits fünf Jahrzehnte politisches Strippenziehen hinter sich.

      Die Doku schaut auf Adenauers Leben als Familienmensch und als Politiker. Und sie fragt, was von ihm heute noch geblieben ist. Erst kürzlich sorgten angeblich neu entdeckte Tagebücher für Schlagzeilen. Wie erinnert sich die Familie an den berühmten Vorfahren? Und spielt er für junge Leute heute noch eine Rolle?

      • ZDF-History: Mensch Adenauer! (Film von Uli Weidenbach)

      "ZDF-History" erinnert an den Mann, der die deutsche Geschichte nach 1945 wie kaum ein anderer prägte: Konrad Adenauer. Doch hinter der Fassade der Selbstbeherrschung verbarg sich ein von Stimmungen getriebener Mensch.

      Erstmals veröffentlichte Aufzeichnungen des Adenauer-Sohnes Paul machen deutlich, wie sehr Schwarzseherei, Misstrauen und Gemütsschwankungen vor allem die späten Jahre seines Vaters prägten. Autor Uli Weidenbach hebt auch die Verdienste des Gründungskanzlers hervor: Westbindung, erste Schritte zur Einigung Europas, der Weg in Demokratie und soziale Marktwirtschaft - trotz Kritik an so mancher autoritärer Attitüde und an seiner polarisierenden Deutschland-Politik gilt Adenauer als der große Weichensteller der Bonner Republik. Die Heimholung der letzten Kriegsgefangenen aus der Sowjetunion machte ihn für lange Zeit zum populärsten Kanzler. Doch wetterte er über Freunde und Gegner, fühlte sich insgeheim immer wieder hintergangen. Auch dem Volk, das er regierte, traute er nicht, hielt es für politisch wankelmütig.

      In „phoenix history“ erinnern wir an herausragende historische Ereignisse und Entwicklungen, mit deren Vermittlung und Einordnung phoenix einen wichtigen Beitrag zur Meinungsbildung leistet. Von der Antike bis zur aktuellen Zeitgeschichte spannt sich der Erinnerungsbogen. Auf diesen historischen Zeitreisen zeigen wir klassische Dokumentationen, Reportagen im Stil einer historischen Spurensuche bis hin zu großen zeitgeschichtlichen Doku-Dramen. Mit dieser Vielfalt der Formen wollen wir komplexe Themen besser verständlich machen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 19.05.19
      00:00 - 02:05 Uhr (125 Min.)
      125 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.10.2019