• 02.02.2015
      00:00 Uhr
      Der Ukraine-Konflikt in den Medien - Diskussion zum Friedrichs-Preis Moderation: Inka Schneider | phoenix
       

      Im Rahmen der Verleihung des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises diskutierten am 22.04.2014:

      • Sonia Seymour Mikich (Chefredakteurin WDR)
      • Golineh Atai (Preisträgerin u. ARD-Korrespondentin Moskau)
      • Paul Siebertz (Vorsitzender ARD-Programmbeirat)
      • Peter Frey (ZDF-Chefredakteur)
      • Simon Weiß (Politikwissenschaftler Universität Heidelberg)
      • Christian Neef (Der Spiegel)

      Nacht von Sonntag auf Montag, 02.02.15
      00:00 - 01:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo

      Im Rahmen der Verleihung des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises diskutierten am 22.04.2014:

      • Sonia Seymour Mikich (Chefredakteurin WDR)
      • Golineh Atai (Preisträgerin u. ARD-Korrespondentin Moskau)
      • Paul Siebertz (Vorsitzender ARD-Programmbeirat)
      • Peter Frey (ZDF-Chefredakteur)
      • Simon Weiß (Politikwissenschaftler Universität Heidelberg)
      • Christian Neef (Der Spiegel)

       

      Zum 20. Mal seit 1995 wurde der mit insgesamt 5000 Euro dotierte Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis verliehen. Er erinnert an den ersten Moderator der damals neu konzipierten Nachrichtensendung "Tagesthemen", Hanns Joachim Friedrichs (1927-1995). Der Preis wird an Medienschaffende vergeben, die durch ihre Arbeit gezeigt haben, dass sie "kreative, kritische und parteiunabhängige Journalisten" sind.

      In diesem Jahr ging die Auszeichnung an die Moskauer ARD-Korrespondentin Golineh Atai und den Hamburger Fernsehautor Stephan Lamby. Auch wenn Atai sich nicht als "Frontberichterstatterin" sehe, sei ihr diese Aufgabe nicht erspart geblieben, würdigte der frühere WDR-Intendant Fritz Pleitgen die Leistung der Korrespondentin am Mittwochabend in Hamburg. Atai berichtete in diesem Jahr vom Umsturz in der Ukraine und dem Konflikt des Landes mit Russland. Lamby erhielt die Auszeichnung für die "Königsdisziplin Politische Dokumentation", die aber bei den Sendern nicht so behandelt werde, kritisierte Pleitgen.

      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 02.02.15
      00:00 - 01:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.05.2022