• 05.12.2018
      00:00 Uhr
      phoenix runde Proteste in Frankreich - Unruhe in Europa? | phoenix
       

      Extremisten von links und von rechts in ungewohnter Eintracht randalieren gemeinsam mit Wutbürgern in gelben Westen gegen Emmanuel Macrons Reformagenda. - Woher kommt die Wut? Hat die Politik den Draht zur Basis verloren? Oder ist unsere Gesellschaft einfach nur politischer als früher?
      Alexander Kähler diskutiert mit:

      • Hélène Kohl, Deutschlandkorrespondentin, Radio Europe 1
      • Hansjörg Schmitt, Mitbegründer Pulse of Europe
      • Prof. Bernhard Pörksen, Kommunikations- und Medienwissenschaftler, Universität Tübingen
      • Daniel Goffart, Focus

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 05.12.18
      00:00 - 00:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Extremisten von links und von rechts in ungewohnter Eintracht randalieren gemeinsam mit Wutbürgern in gelben Westen gegen Emmanuel Macrons Reformagenda. - Woher kommt die Wut? Hat die Politik den Draht zur Basis verloren? Oder ist unsere Gesellschaft einfach nur politischer als früher?
      Alexander Kähler diskutiert mit:

      • Hélène Kohl, Deutschlandkorrespondentin, Radio Europe 1
      • Hansjörg Schmitt, Mitbegründer Pulse of Europe
      • Prof. Bernhard Pörksen, Kommunikations- und Medienwissenschaftler, Universität Tübingen
      • Daniel Goffart, Focus

       

      Barrikaden und Aufruhr – der Protest gegen die Regierenden durfte in Frankreich schon immer etwas rustikaler und auch radikaler sein als bei den Nachbarn im übrigen Europa. Doch seit Gewalt und Zerstörung sogar vor einem nationalen Heiligtum wie dem Triumphbogen in Paris nicht Halt machen, scheint eine neue Eskalationsstufe erreicht. Extremisten von links und von rechts in ungewohnter Eintracht randalieren gemeinsam mit Wutbürgern in gelben Westen gegen Emmanuel Macrons Reformagenda.

      Brexit, Katalonien, Energiewende, Zuwanderung – auch in anderen europäischen Ländern scheint sich der politische Diskurs auf die Straße und in Protestcamps zu verlagern. Und während wütende Bürger marschieren und protestieren wirkt die Politik eher ideenlos und ratlos.

      Woher kommt die Wut? Hat die Politik den Draht zur Basis verloren? Oder ist unsere Gesellschaft einfach nur politischer als früher?

      Vier Gäste, vier Meinungen, engagiert im Austausch, respektvoll im Umgang: Die „phoenix runde“ ist der Ort für aktuelle politische und gesellschaftliche Debatten. Egal, ob es um Politik, Wirtschaft, Wissenschaft oder Gesellschaft geht - die „phoenix runde“ ist immer nah dran an der Lebenswirklichkeit. An drei Abenden in der Woche begrüßen abwechselnd die Moderatoren Alexander Kähler und Anke Plättner Gäste aus Politik, Wirtschaft, Medien, Wissenschaft und Kultur oder Akteure aus dem öffentlichen Leben, die ihren Standpunkt vertreten. Zuschauerinnen und Zuschauer der „phoenix runde“ erleben engagierte Wortgefechte in angemessenem Ton und gewinnen neue Erkenntnisse.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.07.2019