• 15.10.2018
      03:55 Uhr
      Begegnung mit den Meeresvölkern Kolumbien: Die Apalaanchi - Traumfischer | arte Mediathek
       

      Marc Thiercelin, Segler mit Leib und Seele, ist kein Ozean der Welt fremd. Für die Reihe „Begegnung mit den Meeresvölkern“ macht er sich auf den Weg zu Ethnien, die an Land wie auf dem Wasser gleichermaßen zu Hause sind. Marc Thiercelin teilt den Alltag mit Menschen, die wie er das Meer als ihren natürlichen Lebensraum begreifen. Die Apalaanchi leben im Norden Kolumbiens, in einem unwirtlichen und trockenen Gebiet, das von Winden gepeitscht und von der sengenden Sonne verbrannt wird. Ohne das Meer könnten sie nicht überleben, aber die Erträge aus dem Fischfang werden immer geringer und sichern kaum noch ihre Existenz.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 15.10.18
      03:55 - 04:29 Uhr (34 Min.)
      34 Min.
      Stereo HD-TV

      Marc Thiercelin, Segler mit Leib und Seele, ist kein Ozean der Welt fremd. Für die Reihe „Begegnung mit den Meeresvölkern“ macht er sich auf den Weg zu Ethnien, die an Land wie auf dem Wasser gleichermaßen zu Hause sind. Marc Thiercelin teilt den Alltag mit Menschen, die wie er das Meer als ihren natürlichen Lebensraum begreifen. Die Apalaanchi leben im Norden Kolumbiens, in einem unwirtlichen und trockenen Gebiet, das von Winden gepeitscht und von der sengenden Sonne verbrannt wird. Ohne das Meer könnten sie nicht überleben, aber die Erträge aus dem Fischfang werden immer geringer und sichern kaum noch ihre Existenz.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Ludovic Fossard

      Die Wüste von La Guajira im Nordosten Kolumbiens ist ein karges Stück Land, das von Wind und Sonne gezeichnet ist. In den ockerfarbenen Landschaften dieser Gegend begegnet der Segler und Schiffbauer Marc Thiercelin den Apalaanchi - einem Indianervolk, das traditionell von Ziegenhaltung und Fischfang lebt. In der rauen Einöde der Halbinsel ist das Karibische Meer eine wichtige Überlebensgrundlage.
      So auch für Pepe, der den bezeichnenden Spitznamen „der Biologe“ trägt. Er nutzt sein Wissen über Meer und Küste, um seine Großfamilie zu ernähren. In einer Zeit, in der die Ressourcen immer knapper werden, suchen die Apalaanchi Zuflucht in Glaube und Tradition. Angesichts der Naturgewalten, die ihr Leben aus dem Gleichgewicht bringen können, versprechen sich die Apalaanchi Schutz bei den Göttern. Auch Träume spielen in ihrer Kultur eine große Rolle: Mittels ihrer Träume nehmen sie eine Verbindung zu ihren Vorfahren auf. Marc Thiercelin taucht ein in eine Kultur, deren Glaube vom Meer bestimmt wird; er lernt ein Volk kennen, das hofft, dass die Schätze des Meeres für die nachfolgenden Generationen bewahrt werden.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 15.10.18
      03:55 - 04:29 Uhr (34 Min.)
      34 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.10.2018