• 15.10.2018
      00:40 Uhr
      The Sound of Georgia Das ARTE-Konzert zur Frankfurter Buchmesse 2018 | arte
       

      Georgien ist bekannt für seine reiche Musikkultur und seinen auffallend hohen Anteil international renommierter Konzertmusiker. Im Rahmen der diesjährigen Frankfurter Buchmesse, auf der Georgien Ehrengast ist, findet ein Konzert mit Stars des georgischen Musiklebens statt. Geboten wird ein hochkarätiges Crossover unterschiedlicher Musikgenres. Dank der Mitwirkung weiterer Vertreter und Vertreterinnen der georgischen Kulturszene vermittelt die Veranstaltung einen vitalen Eindruck der kulturellen Produktivität Georgiens. Die Veranstaltung wird live am 11. Oktober auf arte.concert übertragen.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 15.10.18
      00:40 - 02:00 Uhr (80 Min.)
      80 Min.
      Stereo

      Georgien ist bekannt für seine reiche Musikkultur und seinen auffallend hohen Anteil international renommierter Konzertmusiker. Im Rahmen der diesjährigen Frankfurter Buchmesse, auf der Georgien Ehrengast ist, findet ein Konzert mit Stars des georgischen Musiklebens statt. Geboten wird ein hochkarätiges Crossover unterschiedlicher Musikgenres. Dank der Mitwirkung weiterer Vertreter und Vertreterinnen der georgischen Kulturszene vermittelt die Veranstaltung einen vitalen Eindruck der kulturellen Produktivität Georgiens. Die Veranstaltung wird live am 11. Oktober auf arte.concert übertragen.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Axel Ludewig
      Autor Lisa Batiashvili

      Das Programm schlägt einen großen Bogen von der Klassik zur Pop-Musik, von der georgischen Folklore zum Jazz. Das "gelebte Cross-Over" ist ein Markenzeichen der großen georgischen Musikszene. Es gibt keine Berührungsängste und starre Klassifikationen, das Club Concert lässt diese Offenheit und Durchlässigkeit hautnah miterleben. Im Konzert werden auch prominente Vertreterinnen und Vertreter des georgischen Kulturlebens zugegen sein und kurz vorgestellt, darunter die Autorin und Filmregisseurin Nana Ekvtimishvili.

      Das Konzert präsentiert neben Klassikern wie Frédéric Chopins "Barcarolle" oder Tschaikowskys Melodie auch Stücke von georgischen Komponisten der E- und U-Musik. Dazu gehören Sulchan Tsintsadze und Giya Kancheli, von denen jeweils zwei Miniaturen für Cello und Klavier beziehungsweise Violine und Klavier gespielt werden. Eine besondere Attraktion des Abends ist der Auftritt der Sängerin Natia Todua. Sie hat in den letzten vier Jahren eine einzigartige Karriere gemacht und gewann 2017 die siebte Staffel des "The Voice of Germany Contest". Natia Todua ist ein Stimm-Phänomen und hat hochgelobte Cover-Versionen von Songs internationaler Größen des Popgeschäfts wie Adele oder Annie Lennox veröffentlicht. Sie wird den Gewinner-Song "My Own Way" singen, sowie eine Cover-Version von Adeles "Someone Like You".

      Ein Live-Konzert von ZDF/ARTE in Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse und dem Gastland Georgien.
      Mit Dudana Mazmanishvili (Klavier), Veriko Tchumburidze (Violine), Maximillian Hornung (Cello), Gia Jashvili (Violine) Beka Gochiashvili (Jazz Piano), Natia Todua (Vocal), Nana Ekvtimishvili (Autorin), Kordz (Performer).
      Pianistin Dudana Mazmanishvili lebt seit 1998 in Deutschland; sie ist das "Gesicht" des Klavierbauers Bechstein und hat zahlreiche internationale Klavierwettbewerbe gewonnen.
      Pianist Beka Gochiashvili gilt als Jazz-Wunderkind und hat in seiner noch jungen Karriere bereits mit Chick Corea, Stanley Clarke und anderen amerikanischen Jazzgrößen zusammengearbeitet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.10.2018