• 14.10.2018
      07:15 Uhr
      Kur Royal Montecatini Terme - Kuren à la Dolce Vita | arte
       

      Der aktuelle Teil der Dokumentationsreihe führt nach Italien ins Heilbad Montecatini Terme in der Toskana, das mit einer wechselvollen Geschichte, berühmten Gästen und kulinarischen Genüssen aufwarten kann.

      Sonntag, 14.10.18
      07:15 - 08:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

      Der aktuelle Teil der Dokumentationsreihe führt nach Italien ins Heilbad Montecatini Terme in der Toskana, das mit einer wechselvollen Geschichte, berühmten Gästen und kulinarischen Genüssen aufwarten kann.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Nina Koshofer
      Nina Koshofer

      Montecatini Terme in der Toskana ist eines der größten und berühmtesten Heilbäder Italiens. Schon die Römer sollen die Heilkraft der salzhaltigen Quellen in dieser Region geschätzt haben. Der kleine Ort zwischen Florenz und Pisa war vor allem in der Vergangenheit ein beliebtes Ziel internationaler Prominenz: Berühmte Komponisten wie Rossini, Verdi oder Puccini kurierten sich hier von ihren Leiden, der Schah von Persien und seine Frau tranken das Heilwasser, Fürst Rainier und Fürstin Gracia Patricia von Monaco flanierten über die breite Kurstraße. Heute präsentiert sich Montecatini Terme etwas gealtert, doch der Charme des Kurortes und seiner einzigartigen Architektur ist immer noch deutlich spürbar. In der Dokumentation von Nina Koshofer erzählen Einwohner und Gäste von der glanzvollen und wechselhaften Geschichte Montecatinis, den Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Genüssen sowie von der bis heute andauernden Anziehungskraft der toskanischen Thermenstadt.

      Montecatini Terme in der Toskana ist eines der größten und berühmtesten Heilbäder Italiens. Schon die Römer sollen die Heilkraft der salzhaltigen Quellen in dieser Region geschätzt haben. Der kleine Ort zwischen Florenz und Pisa war vor allem in der Vergangenheit ein beliebtes Ziel internationaler Prominenz: Berühmte Komponisten wie Rossini, Verdi oder Puccini kurierten sich hier von ihren Leiden, der Schah von Persien und seine Frau tranken das Heilwasser, Fürst Rainier und Fürstin Gracia Patricia von Monaco flanierten über die breite Kurstraße. Heute präsentiert sich Montecatini Terme etwas gealtert, doch der Charme des Kurortes und seiner einzigartigen Architektur ist immer noch deutlich spürbar. In der Dokumentation von Nina Koshofer erzählen Einwohner und Gäste von der glanzvollen und wechselhaften Geschichte Montecatinis, den Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Genüssen sowie von der bis heute andauernden Anziehungskraft der toskanischen Thermenstadt.

      Es gibt sie noch, die glanzvollen Heilbäder der Belle Epoque mit ihrer exzentrischen Architektur, den exklusiven Grandhotels, mondänen Thermen, lichten Säulenhallen, verspielten Trinkbrunnen und ausgedehnten Promenaden. Die erfolgreichsten unter ihnen haben es geschafft, das alte Wissen vom guten Leben zu bewahren und sich gleichzeitig der Moderne zu stellen. In den reizvollsten Landschaften Europas pflegen die Kurorte das Wissen über die Heilkraft der Natur - von Luft, Wasser, Salz, Gestein, Vegetation und Klima. Und sie erleben deshalb heute eine eindrucksvolle Renaissance, wie die Dokumentationsreihe beweist.

      Es gibt sie noch, die glanzvollen Heilbäder der Belle Epoque mit ihrer exzentrischen Architektur, den exklusiven Grandhotels, mondänen Thermen, lichten Säulenhallen, verspielten Trinkbrunnen und ausgedehnten Promenaden. Die erfolgreichsten unter ihnen haben es geschafft, das alte Wissen vom guten Leben zu bewahren und sich gleichzeitig der Moderne zu stellen. In den reizvollsten Landschaften Europas pflegen die Kurorte das Wissen über die Heilkraft der Natur - von Luft, Wasser, Salz, Gestein, Vegetation und Klima. Und sie erleben deshalb heute eine eindrucksvolle Renaissance, wie die Dokumentationsreihe beweist.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.10.2018