• 21.03.2018
      23:00 Uhr
      Lucía und der Sex Spielfilm Spanien / Frankreich 2001 (Lucía y el sexo) - Thema: Liebe Lust! | arte
       

      Ein magischer Film voll sonnendurchfluteter Erotik und Sinnlichkeit: Die junge Kellnerin Lucía aus Madrid erinnert sich auf der Mittelmeerinsel Formentera an ihren verschwundenen Liebhaber, den Schriftsteller Lorenzo. Werden die beiden auf der paradiesischen Insel, auf der sich Träume von Liebe und Sex erfüllen und Wunden heilen, wieder zusammenfinden?

      Mittwoch, 21.03.18
      23:00 - 01:00 Uhr (120 Min.)
      120 Min.

      Ein magischer Film voll sonnendurchfluteter Erotik und Sinnlichkeit: Die junge Kellnerin Lucía aus Madrid erinnert sich auf der Mittelmeerinsel Formentera an ihren verschwundenen Liebhaber, den Schriftsteller Lorenzo. Werden die beiden auf der paradiesischen Insel, auf der sich Träume von Liebe und Sex erfüllen und Wunden heilen, wieder zusammenfinden?

       

      Lucía arbeitet als Kellnerin in einem Restaurant in Madrid. Eines Tages verschwindet ihre große Liebe, der Schriftsteller Lorenzo. In ihrer Verzweiflung und Trauer reist Lucía auf die Mittelmeerinsel Formentera, von der Lorenzo immer erzählt hat. Dort lernt sie Carlos und Elena kennen. Ohne dass sie es zunächst wissen, haben alle eine Verbindung zu Lorenzo.
      Je mehr Lucía über ihre zwei neuen Insel-Bekanntschaften erfährt, desto mehr wird sie an das Manuskript erinnert, das Lorenzo ihr vor seinem Verschwinden zum Lesen gab. Es ist die Geschichte einer Reise in eine dunkle Vergangenheit, die wohl Grund für Lorenzos depressive Gemütslage in letzter Zeit war. Immer mehr verschwimmen die Grenzen zwischen Realität und Fiktion, während Lucía der Wahrheit auf der Spur bleibt - und sich dabei immer mehr verliert, in Lorenzos Schicksal wie in Träumen von Liebe und Sex.
      Julio Medems Film ist ein sinnliches Rätselspiel mit faszinierenden Landschaften, schönen Körpern, heißen Liebschaften und dramatischen Geheimnissen. Die unsichtbaren Fäden, die alle Personen miteinander verbinden, werden nach und nach immer deutlicher erkennbar.

      "Lucía und der Sex" wurde beim Goya 2002 in zahlreichen Kategorien nominiert und gewann in den Kategorien Beste Filmmusik und Beste Nachwuchsdarstellerin. Der "Filmdienst" schreibt: "Eine Hommage an die Liebe, inszeniert als wahres Feuerwerk an Zufälligkeiten, das sich zu einem Fest der Sinnlichkeit und Lebensfreude verdichtet. Ein Film voller Symbole und märchenhafter Verdichtungen, der sich in seiner eigenwilligen Poesie jeder vordergründigen Folklore verschließt und mit Momenten reiner Magie aufwartet."

      Elena: Najwa Nimri
      Lucía: Paz Vega
      Lorenzo: Tristán Ulloa
      Carlos: Daniel Freire
      Belén: Elena Anaya

      Darsteller: Najwa Nimri
      Darsteller: Paz Vega
      Darsteller: Tristán Ulloa
      Darsteller: Daniel Freire
      Darsteller: Elena Anaya
      Sonstige Mitwirkung: Alberto Iglesias
      Sonstige Mitwirkung: Iván Aledo
      Regie: Julio Medem
      Kamera: Kiko de la Rica
      Drehbuch: Julio Medem
      Sonstige Mitwirkung: Alicia Produce
      Sonstige Mitwirkung: Canal+ España
      Sonstige Mitwirkung: Studiocanal France

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 21.03.18
      23:00 - 01:00 Uhr (120 Min.)
      120 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.06.2018