• 11.04.2021
      20:15 Uhr
      Agenten sterben einsam Spielfilm Großbritannien/USA 1968 (Where Eagles dare) | arte
       

      Während des Zweiten Weltkriegs springt ein Sonderkommando des britischen Geheimdienstes mit Fallschirmen in den winterlichen Alpen ab. Die Gruppe soll einen gefangenen General der Alliierten aus einem schwer zugänglichen Schloss in den Bergen befreien, aber insgeheim verfolgt man mit dem waghalsigen Unternehmen ein viel wichtigeres Ziel.

      Actionspezialist Brian G. Hutton inszenierte "Agenten sterben einsam" mit Clint Eastwood und Richard Burton in den Hauptrollen. Das Drehbuch schrieb Bestsellerautor Alistair MacLean.

      Sonntag, 11.04.21
      20:15 - 22:45 Uhr (150 Min.)
      150 Min.

      Während des Zweiten Weltkriegs springt ein Sonderkommando des britischen Geheimdienstes mit Fallschirmen in den winterlichen Alpen ab. Die Gruppe soll einen gefangenen General der Alliierten aus einem schwer zugänglichen Schloss in den Bergen befreien, aber insgeheim verfolgt man mit dem waghalsigen Unternehmen ein viel wichtigeres Ziel.

      Actionspezialist Brian G. Hutton inszenierte "Agenten sterben einsam" mit Clint Eastwood und Richard Burton in den Hauptrollen. Das Drehbuch schrieb Bestsellerautor Alistair MacLean.

       

      Stab und Besetzung

      Major John Smith Richard Burton
      Lieutenant Morris Schaffer Clint Eastwood
      Mary Ellison Mary Ure
      Vice-Admiral Rolland Michael Hordern
      Rosemeyer Ferdy Mayne
      Colonel Kramer Anton Diffring
      General George Carnaby Robert Beatty
      Heidi Ingrid Pitt
      Colonel Wyatt Turner Patrick Wymark
      Captain Christiansen Donald Houston
      Lee Thomas William Squire
      Rosemeyer Ferdinand Mayne
      Col. Kramer Anton Differing
      Regie Brian G. Hutton
      Drehbuch Alistair Maclean
      Alistair MacLean
      Kamera Arthur Ibbetson

      Der britische Major Smith (Richard Burton) führt ein Sonderkommando, das im Zweiten Weltkrieg mit Fallschirmen in den winterlichen Alpen abgesetzt wird. Einziger Amerikaner in der Gruppe ist Lieutenant Morris Schaffer (Clint Eastwood). Ihr Auftrag lautet, in das Bergschloss Adler einzudringen. Die schwer zugängliche Anlage ist das Hauptquartier des deutschen Geheimdienstes im Alpenraum, streng bewacht und praktisch nur über eine Drahtseilbahn zu erreichen. Dort wird ein amerikanischer General gefangen gehalten, der als wichtiger Geheimnisträger gilt; er wurde auf einem Flug zu einer Konferenz mit den Russen über Deutschland abgeschossen.

      Major Smith weiß, dass es bei dem gefährlichen Unternehmen um viel mehr geht als um die Befreiung des Generals. Schon bald nach dem Absprung merkt er, dass ein Verräter in der Gruppe sein muss. Zunächst gelingt es, die beiden weiblichen Agenten Mary (Mary Ure) und Heidi (Ingrid Pitt) in das Schloss einzuschmuggeln; dann aber droht das Unternehmen durch Verrat schon im Dorf unterhalb der Festungsanlage zu scheitern. Smith und Schaffer können den Deutschen jedoch entkommen und auf abenteuerliche Weise in das Schloss eindringen. Als sie dort nach dramatischen Auseinandersetzungen ihr Ziel erreichen, beginnt eine halsbrecherische Flucht.

      Mit dem starbesetzten Agententhriller nach einem Drehbuch von Bestsellerautor Alistair MacLean gelang Regisseur Brian G. Hutton ein "großer Publikumshit, der Richard Burtons stagnierende Karriere wieder in Schwung brachte und Clint Eastwood zu neuen Höhen der Popularität verhalf " (Motion Picture Guide). Gedreht wurde in den österreichischen Alpen und auf dem im 11. Jahrhundert erbauten Schloss Hohenwerfen. Der berühmte Stuntman Yakima Canutt leitete die gefährlichen Actionszenen, die Clint Eastwood zu dem Ausspruch verleiteten, der Film müsse nicht "Where Eagles Dare" (Wohin sich Adler wagen), sondern "Where Doubles Dare" (Wohin sich Doubles wagen) heißen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 12.04.2021