• 02.03.2021
      13:50 Uhr
      Zeit der Unschuld Spielfilm USA 1993 (The Age of Innocence) | arte
       

      Ein von Michael Ballhaus großartig fotografiertes Melodram um die unglückliche Liebe eines jungen Anwalts, der sich aus Angst vor dem Skandal für eine Vernunftehe entscheidet. Die Geschichte spielt im New York des 19. Jahrhunderts. Souverän inszeniert Martin Scorsese die Welt des Großbürgertums und ihrer erkalteten Rituale als großes Gesellschaftspanorama. "Zeit der Unschuld" wurde für fünf Oscars nominiert und gewann den Oscar für das beste Kostümdesign. Neben ihrer Oscarnominierung als beste Nebendarstellerin erhielt Winona Ryder einen Golden Globe für ihre Rolle als May Welland.

      Dienstag, 02.03.21
      13:50 - 16:10 Uhr (140 Min.)
      140 Min.

      Ein von Michael Ballhaus großartig fotografiertes Melodram um die unglückliche Liebe eines jungen Anwalts, der sich aus Angst vor dem Skandal für eine Vernunftehe entscheidet. Die Geschichte spielt im New York des 19. Jahrhunderts. Souverän inszeniert Martin Scorsese die Welt des Großbürgertums und ihrer erkalteten Rituale als großes Gesellschaftspanorama. "Zeit der Unschuld" wurde für fünf Oscars nominiert und gewann den Oscar für das beste Kostümdesign. Neben ihrer Oscarnominierung als beste Nebendarstellerin erhielt Winona Ryder einen Golden Globe für ihre Rolle als May Welland.

       

      New York, um 1870: Das Leben der Familien der High Society ist von gesellschaftlichen Konventionen und strengen Hierarchien geprägt. Newland Archer, ein junger Anwalt aus einer angesehenen Familie, ist glücklich mit May Welland verlobt, die ebenfalls aus hochrangigem Hause stammt. Doch kurz nach der Verlobung gerät sein wohlgeordnetes Leben völlig durcheinander.

      Mays Cousine Ellen Olenska reist aus Europa an und mit ihr jede Menge Gerüchte: Unglücklich verheiratet soll sie ihren Mann betrogen haben und jetzt die Scheidung wollen. Damit die Familie seiner zukünftigen Frau nicht unter dem verwerflichen Ruf leidet, setzt sich Newland für Ellen ein und überredet sie, von der Scheidung abzusehen. Doch je öfter sich die beiden sehen, desto näher kommen sie sich - und Newland ist von ihrer unkonventionellen, freiheitsliebenden Persönlichkeit fasziniert.

      Zerrissen zwischen seiner ehrlichen Liebe zu May und der Leidenschaft für ihre Cousine, treibt er die Verhandlungen zu einer schnellen Trauung voran und hofft, so seine Zweifel begraben zu können. Doch auch nach der Hochzeit werden seine Gefühle für Ellen nicht schwächer und Newlands Frustration überschattet seine Ehe mit May. Immer wieder versucht er, die viel umherreisende Ellen auf vorgetäuschten Geschäftsreisen zu treffen. Irgendwann muss Newland sich entscheiden.

      Der Film feierte seine Premiere bei den 50. Internationalen Filmfestspielen in Venedig. Regisseur Martin Scorsese widmete den Film seinem Vater, der kurz vor der Premiere verstarb. Seine Mutter Catherine Scorsese und er selbst haben kurze Cameo-Auftritte. Daniel Day-Lewis, Michelle Pfeiffer und Winona Ryder überzeugen in den Hauptrollen, alle drei waren Scorseses erste Wahl. Filmkritiker Roger Ebert bezeichnete "Zeit der Unschuld" 2005 als einen der besten Filme des renommierten Regisseurs (geboren 1942 in Queens). Scorsese erhielt 2003 einen Stern auf dem sogenannten Walk of Fame in Hollywood.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 02.03.21
      13:50 - 16:10 Uhr (140 Min.)
      140 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.02.2021