• 03.12.2021
      22:20 Uhr
      Mireille Mathieu - Singen, nur singen! Deutschland 2021 | arte Tipp
       

      Mireille Mathieu¬†geh√∂rt neben Edith Piaf und Dalida zum nationalen Kulturerbe Frankreichs. Die Dokumentation zeigt das Spannungsfeld zwischen der Gefeierten und gleichzeitig Gebannten, der Botschafterin Frankreichs in der Welt, die in der eigenen Heimat nur noch wenig auftritt. Die Dokumentation hinterfragt, warum Mireille Mathieu derart spaltet, aber auch, woher sie kommt, welche Menschen sie auf ihrem Lebensweg begleitet haben. Zwischen Bewunderung und Anerkennung eines k√ľnstlerischen Lebenswerkes und einer kritischen, teilweise mokanten Bewertung einer K√ľnstlerin n√§hert sich diese Dokumentation einer ungew√∂hnlichen Frau.

      Freitag, 03.12.21
      22:20 - 23:15 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo

      Mireille Mathieu¬†geh√∂rt neben Edith Piaf und Dalida zum nationalen Kulturerbe Frankreichs. Die Dokumentation zeigt das Spannungsfeld zwischen der Gefeierten und gleichzeitig Gebannten, der Botschafterin Frankreichs in der Welt, die in der eigenen Heimat nur noch wenig auftritt. Die Dokumentation hinterfragt, warum Mireille Mathieu derart spaltet, aber auch, woher sie kommt, welche Menschen sie auf ihrem Lebensweg begleitet haben. Zwischen Bewunderung und Anerkennung eines k√ľnstlerischen Lebenswerkes und einer kritischen, teilweise mokanten Bewertung einer K√ľnstlerin n√§hert sich diese Dokumentation einer ungew√∂hnlichen Frau.

       

      Stab und Besetzung

      Mireille Mathieu Mireille Mathieu
      Christian Bruhn Christian Bruhn
      Frédéric Zeitoun Frédéric Zeitoun
      Regie Jana von Rautenberg

      Mireille Mathieu, in ihrem Heimatland Frankreich teilweise kritisch be√§ugt, hingegen in Deutschland, Russland und China ungebrochen verehrt. Die S√§ngerin polarisiert die Meinungen und Geschm√§cker. Zu Beginn ihrer Karriere in Frankreich als w√ľrdige Nachfolgerin von Edith Piaf gefeiert, wird ihr Erscheinungsbild in der Presse manches Mal als Traditionalismus abgehandelt. Und das trotz des nach wie vor unglaublichen, internationalen Erfolges der S√§ngerin aus Avignon: Duette mit namhaften Kollegen, allen voran Charles Aznavour, Pl√°cido Domingo, Peter Alexander und Patrick Duffy, mehr als 185 Millionen verkaufte Schallplatten, 1.200 aufgenommene Titel in elf Sprachen. Welcher K√ľnstler kann so etwas vorweisen?

      Die Dokumentation zeigt das Spannungsfeld zwischen der Gefeierten und gleichzeitig Gebannten, der Botschafterin Frankreichs in der Welt, die in der eigenen Heimat nur noch wenig auftritt. Der Film hinterfragt, warum Mireille Mathieu derart spaltet, aber auch, woher sie kommt, welche Menschen sie auf ihrem Lebensweg begleitet haben. Zwischen Bewunderung und Anerkennung eines k√ľnstlerischen Lebenswerkes und einer kritischen, teilweise mokanten Bewertung einer K√ľnstlerin n√§hert sich diese Dokumentation einer ungew√∂hnlichen Frau.

      Es äußern sich deutsche wie französische Kenner der Musikszene sowie Freunde, Kollegen und Kolleginnen. Unter anderem der französische Moderator Stéphane Bern, die Texter und Komponisten Christian Bruhn und Ralph Siegel sowie der französische Lyriker und Musikkolumnist Frédéric Zeitoun.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 03.12.21
      22:20 - 23:15 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.11.2021