• 27.11.2021
      23:15 Uhr
      Acasa - Mein Zuhause Rumänien 2020 | arte Mediathek
       

      In der Wildnis des Bukarest-Deltas leben neun Kinder und ihre Eltern zwei Jahrzehnte lang im Sumpfdickicht. Sie folgen ihren eigenen Regeln und ernähren sich aus dem Feuchtbiotop. Fische fangen sie mit bloßen Händen, Überreste der Stadtmenschen nutzen sie zum Bau ihrer Hütte. Doch als ihr Paradies in Blicknähe der Großstadt unter die Obhut von Naturschützern kommt, muss die Familie es verlassen.

      Samstag, 27.11.21
      23:15 - 00:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      VPS 23:20

      In der Wildnis des Bukarest-Deltas leben neun Kinder und ihre Eltern zwei Jahrzehnte lang im Sumpfdickicht. Sie folgen ihren eigenen Regeln und ernähren sich aus dem Feuchtbiotop. Fische fangen sie mit bloßen Händen, Überreste der Stadtmenschen nutzen sie zum Bau ihrer Hütte. Doch als ihr Paradies in Blicknähe der Großstadt unter die Obhut von Naturschützern kommt, muss die Familie es verlassen.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Radu Ciorniciuc

      Zwei Jahrzehnte lang lebt die Enache-Familie wie im Paradies. In unmittelbarer Nähe der pulsierenden Großstadt Bukarest haben sie ihre improvisierte Bleibe im Sumpfgebiet des ehemaligen Stausees Vacaresti aufgeschlagen, der noch aus der Ceausescu-Zeit stammt.

      Hier hat sich ein einzigartiges artenreiches Feuchtbiotop entwickelt, aus dem sich die Eltern und die neun Kinder so gut wie möglich ernähren. Die Kinder fangen Fische mit bloßen Händen, ihre Hütte haben sie aus Überbleibseln der Stadtmenschen gebaut und die Art ihres Miteinanders entspricht ihren eigenen Regeln.

      Doch als das Gebiet zum Nationalpark erklärt wird, müssen sie ihr unkonventionelles Leben verlassen und in die Stadt ziehen. Die notwendige Anpassung an den neuen Rhythmus fordert ihren Tribut.

      Die selbst gemachten Angeln der Kinder ersetzen sie durch Smartphones, die Schule wird zum Lehrmeister und das Familiengefüge droht im Großstadtdschungel immer weiter auseinanderzudriften. Besonders dem Vater fällt es schwer, sich den neuen Bedingungen anzupassen. Wäre es möglich, in ihr altes Leben zurückzukehren und auf die Vorteile des Lebens in der Zivilisation zu verzichten?

      Der rumänische Journalist Radu Ciorniciuc hat die Enaches für sein preisgekröntes Kino-Dokumentarfilm-Debüt mehrere Jahre lang durch die komplizierte und schwierige Lebensphase begleitet. Mit empathischer Kamera erzählt er die märchenhaft anmutende Geschichte einer Familie am Rande der rumänischen Gesellschaft, die darum kämpft, akzeptiert zu werden und ihre eigene Version von Freiheit zu leben.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 27.11.21
      23:15 - 00:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      VPS 23:20

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.11.2021