• 29.10.2020
      21:35 Uhr
      Moloch (4/6) Fernsehserie Belgien / Frankreich 2019 | arte
       

      Die vergangene Nacht hat bei Journalistin Louise und Psychiater Gabriel deutliche Spuren hinterlassen. Doch Polizist Tom macht Louise klar, dass Samy und dessen Freunde nichts mit "Moloch" zu tun haben. Von Jimmy weiß Louise, dass alle Opfer vor ihrem Tod eine Warnung erhalten haben. Waren es wirklich böse Menschen, die eine Strafe verdient haben? Nicht nur Jimmy ist davon überzeugt, auch Gabriels junge Patientin Stella teilt diese Einschätzung. Schließlich erhält Louise einen Anruf: Sie soll zu einem Treffen ins Industriegebiet kommen. Wird sie Moloch dort direkt in die Augen blicken können?

      Donnerstag, 29.10.20
      21:35 - 22:25 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo HD-TV

      Die vergangene Nacht hat bei Journalistin Louise und Psychiater Gabriel deutliche Spuren hinterlassen. Doch Polizist Tom macht Louise klar, dass Samy und dessen Freunde nichts mit "Moloch" zu tun haben. Von Jimmy weiß Louise, dass alle Opfer vor ihrem Tod eine Warnung erhalten haben. Waren es wirklich böse Menschen, die eine Strafe verdient haben? Nicht nur Jimmy ist davon überzeugt, auch Gabriels junge Patientin Stella teilt diese Einschätzung. Schließlich erhält Louise einen Anruf: Sie soll zu einem Treffen ins Industriegebiet kommen. Wird sie Moloch dort direkt in die Augen blicken können?

       

      Die vergangene Nacht hat bei Journalistin Louise und Psychiater Gabriel deutliche Spuren hinterlassen. Fast wäre auch Gabriel verbrannt. Doch Polizist Tom macht Louise klar, dass Samy und dessen Freunde nichts mit "Moloch" zu tun haben.
      Auf dem Rave hatte Gabriel eine Vision von seinem verstorbenen Sohn Max. Als er seiner Frau Lucie davon erzählt, platzt ihr der Kragen: Zu lange schon hat sie vergeblich versucht, mit ihm gemeinsam den Tod ihres Kindes zu verarbeiten. Jahrelang fühlte sie sich damit alleingelassen, nun ist es zu spät für eine Wiederannäherung.
      Von Jimmy weiß Louise, dass alle Opfer vor ihrem Tod eine Warnung von einem schwarz gekleideten Mann erhalten haben. Auch der kleine Paul bestätigt das. Waren die Opfer wirklich böse Menschen, die eine Strafe verdient haben? Befindet sich der Täter im Recht, wenn er sich auf die biblische Moloch-Geschichte beruft - die Brandopferung von Kindern, um die Götter gnädig zu stimmen? Nicht nur Jimmy ist davon überzeugt. Auch Stella teilt diese Einschätzung und erinnert Gabriel an das, was er ihr einst beigebracht hat: "Es gibt keine Unschuldigen. Jeder ist für seine Taten verantwortlich." Gabriel weist diese Interpretation brüsk zurück.
      Schließlich erhält Louise einen Anruf: Sie soll zu einem Treffen ins Industriegebiet kommen. Dort hofft sie, Moloch endlich in die Augen blicken zu können.

      Regisseur Arnaud Malherbe war zunächst als Zeitungsjournalist tätig, dann als Drehbuchautor. Sein erster Langfilm "Belleville Story" bekam beim Fernsehfestival von La Rochelle den Preis für den besten Film.
      In der Rolle des Psychiaters ist der belgische Schauspieler Olivier Gourmet zu sehen, der für seine Rolle in "Der Sohn" von den Gebrüdern Dardenne beim Filmfestival in Cannes die Goldene Palme erhielt. Die Journalistin Louise wird von der Französin Marine Vacth gespielt, die vor allem durch ihre Zusammenarbeit mit François Ozon ("Jung & schön", "Der andere Liebhaber") bekannt wurde.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 29.10.20
      21:35 - 22:25 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.01.2021