• 27.02.2020
      13:45 Uhr
      Mord im Mittsommer In guten wie in schlechten Zeiten - Fernsehserie Schweden 2017 (Morden i Sandhamn) | arte
       

      Vom Einsatz direkt ins Krankenhaus. Bei der nächtlichen Observierung einer Alkoholschmugglerbande wird Kommissarin Mia gewaltsam niedergeschlagen. Während die Polizistin daraufhin auf der Intensivstation ums Überleben kämpft, setzt ihr Kollege Hauptkommissar Thomas alles daran, ihre Angreifer zu überführen. Deren kriminelle Geschäfte führen ihn bis in ein Restaurant auf Sandön, das von den Schwestern Agnes und Ebba geführt wird. Thomas' gute Freundin, die Staatsanwältin Nora, kennt die beiden Schwestern und auch deren betuchte Mutter Marika und hört sich für ihn in der Familie um. Doch die Situation spitzt sich entscheidend zu.

      Donnerstag, 27.02.20
      13:45 - 15:15 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Vom Einsatz direkt ins Krankenhaus. Bei der nächtlichen Observierung einer Alkoholschmugglerbande wird Kommissarin Mia gewaltsam niedergeschlagen. Während die Polizistin daraufhin auf der Intensivstation ums Überleben kämpft, setzt ihr Kollege Hauptkommissar Thomas alles daran, ihre Angreifer zu überführen. Deren kriminelle Geschäfte führen ihn bis in ein Restaurant auf Sandön, das von den Schwestern Agnes und Ebba geführt wird. Thomas' gute Freundin, die Staatsanwältin Nora, kennt die beiden Schwestern und auch deren betuchte Mutter Marika und hört sich für ihn in der Familie um. Doch die Situation spitzt sich entscheidend zu.

       

      Die Menschen sind oft nicht das, wofür man sie hält: Diese Erfahrung muss Hauptkommissar Thomas in seinem neuen Fall machen. Denn die Spur der Angreifer, die seine Kollegin Mia bei einer nächtlichen Observierung von Alkoholschmugglern niedergeschlagen und lebensbedrohlich verletzt haben, führt Thomas ausgerechnet zu einem gut situierten Restaurant auf Sandön. Während Mia in Folge des Angriffs auf der Intensivstation um ihr Leben kämpft, setzt Thomas alles daran zu ermitteln, was die beiden Betreiberinnen des Restaurants, die Schwestern Ebba und Agnes, mit der Alkoholschmugglerbande zu tun haben. Wie sich herausstellt, sind die Schwestern Bekannte von seiner guten Freundin, der Staatsanwältin Nora, und er bittet sie, sich bei der Familie umzuhören. Nora fallen bald unerwartete Unregelmäßigkeiten in den Geschäften von Ebbas und Agnes' sehr wohlhabenden Mutter Marika auf, die eine der größten Weinimportfirmen Schwedens leitet und auch für die Weinlieferung des Restaurants zuständig ist. Doch als dann Agnes von Unbekannten entführt wird, spitzt sich die Lage rasant zu. Die Erpresser verlangen fünf Millionen Kronen und absolutes Stillschweigen. Aber Ebba vertraut sich aus Angst um ihre Schwester Nora an und berichtet ihr von Agnes' Entführung. Zur gleichen Zeit verbessert sich Mias Gesundheitszustand und sie kann anhand einer flüchtigen Erinnerung an den Vorfall in der Nacht ein Phantombild des Täters erstellen. Der Fall scheint plötzlich eindeutig. Aber ist Mias Angreifer auch in Agnes' Entführung verstrickt? Oder hat in dem Netz aus Betrug, Schmuggel und Entführung längst der Kampf um Marikas Millionen begonnen?

      "Mord im Mittsommer" ist die beliebte Krimiserie aus Schweden, und nach den ersten acht Staffeln folgt nun die neunte auf ARTE. Sie basiert, wie schon ihre Vorgänger, auf Viveca Stens Bestsellerromanen um den Ermittler Thomas Andreasson und die Inselbewohnerin Nora.
      In dieser Folge haben es die Ermittler mit Schmugglern und einer Entführung zu tun, wobei aus den zwei Fällen bald einer wird. Wie viele ihrer Figuren verbrachte auch Viveca Sten selbst in ihrer Jugend viele Sommer in Sandhamn auf der Insel Sandön und hat so einen ganz persönlichen Bezug zum Ort des Geschehens.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 27.02.20
      13:45 - 15:15 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.02.2020