• 03.09.2019
      14:15 Uhr
      Aguirre, der Zorn Gottes Spielfilm Deutschland 1972 | arte
       

      Auf der Suche nach der legendären Goldstadt Eldorado begibt sich eine Gruppe spanischer Eroberer in den Dschungel des Amazonas. Der machtbesessene Don Lope de Aguirre reißt die Kontrolle über die Expedition an sich und führt sie, am Rande des Wahnsinns stehend, flussabwärts in den Untergang.

      Dienstag, 03.09.19
      14:15 - 15:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Auf der Suche nach der legendären Goldstadt Eldorado begibt sich eine Gruppe spanischer Eroberer in den Dschungel des Amazonas. Der machtbesessene Don Lope de Aguirre reißt die Kontrolle über die Expedition an sich und führt sie, am Rande des Wahnsinns stehend, flussabwärts in den Untergang.

       

      Stab und Besetzung

      Don Lope de Aguirre Klaus Kinski
      Inez de Atienza Helena Rojo
      Bruder Gaspar de Carvajal Del Negro
      Don Pedro de Ursúa Ruy Guerra
      Don Fernando de Guzman Peter Berling
      Flores Cecilia Rivera
      Perucho Daniel Ades
      Okello Edward Roland
      Regie Werner Herzog
      Drehbuch Werner Herzog
      Produktion Werner Herzog Filmproduktion
      Hessischer Rundfunk
      Werner Herzog
      Kamera Thomas Mauch
      Schnitt Beate Mainka-Jellinghaus
      Musik Popol Vuh

      1560 bricht ein großes Expeditionskorps der spanischen Armee in Begleitung zahlreicher Indios von den peruanischen Anden aus auf, um die sagenhafte Goldstadt Eldorado zu suchen, die in den Amazonas-Niederungen vermutet wird. Als sich der Landweg als zu mühsam erweist, wird ein Vortrupp von etwa 40 Mann, der das Gelände vom Wasser aus erkunden soll, zusammengestellt.

      Nachdem ihre Flöße durch einen Anstieg des Amazonas fortgespült wurden, meutert die Gruppe gegen ihren Anführer Don Pedro de Ursúa. Dieser wird in Ketten gelegt und der machtbesessene Stellvertreter Don Lope de Aguirre übernimmt das Kommando.
      Mit einem neuen, großen Floß macht sich der Trupp vom Hauptheer selbstständig und versucht auf eigene Faust, Eldorado zu erobern. Aguirre krönt den harmlosen Edelmann Don Fernando de Guzman zum Kaiser von Peru und erklärt Philipp II. von Spanien für abgesetzt. Er nennt sich fortan "Großer Verräter" und "Zorn Gottes" und lässt sich mit seinen Soldaten auf einem Floß den Amazonas immer weiter flussabwärts treiben.

      Inmitten einer feindlichen Umwelt, bedroht durch die Giftpfeile der Ureinwohner, Hunger, Erschöpfung, Krankheit und Meuterei, wird die Gruppe immer weiter dezimiert. Es scheint, als treibe der größenwahnsinnige Aguirre unbewusst den Untergang seiner Leute voran. Er versucht bis zum Schluss die Illusion aufrechtzuerhalten, das Meer zu erreichen, um dann ganz Neuspanien an sich zu reißen und mit seiner 15-jährigen Tochter eine neue Dynastie zu gründen.

      „Aguirre, der Zorn Gottes" markiert die erste Zusammenarbeit von Klaus Kinski und Werner Herzog, der dem Schauspieler bei den Dreharbeiten drohte, erst ihn und dann sich selbst zu erschießen, falls Kinski wie angekündigt das Set verlassen würde. Die Dreharbeiten an den Originalschauplätzen und das kleine Team ermöglichten viel Freiheit und zwangen den Regisseur gleichzeitig zur Improvisation. So wurde der plötzliche Anstieg des Amazonas, dem Flöße und weitere Requisiten zum Opfer fielen, in die Handlung eingebaut. Entstanden ist ein vielschichtiger Abenteuerfilm über Wahnsinn, okzidentale Eroberung und den Versuch, das Unmögliche zu realisieren.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 03.09.19
      14:15 - 15:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.10.2019