• 23.08.2019
      20:15 Uhr
      Die Toten von Turin (7/12) Fernsehserie Italien 2017 (Non uccidere) | arte
       

      Eine grausam erstochene junge Frau wird in der Badewanne ihrer Wohnung gefunden. Als Täter kann der Mittzwanziger Samuele noch am Tatort festgenommen werden. Ein einfacher Fall für Ispettore Valeria Ferro? Ganz und gar nicht. Es könnte sich um keine Einzeltat handeln. Denn vor auf den Tag genau vier Jahren ist die zu der Zeit 16-jährige Livia verschwunden, deren Mutter nun Samuele als damaligen Stammgast in ihrer Raststätte identifiziert. Ist Samuele auch Livias Mörder, oder was ist damals wirklich passiert?

      Freitag, 23.08.19
      20:15 - 21:15 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

      Eine grausam erstochene junge Frau wird in der Badewanne ihrer Wohnung gefunden. Als Täter kann der Mittzwanziger Samuele noch am Tatort festgenommen werden. Ein einfacher Fall für Ispettore Valeria Ferro? Ganz und gar nicht. Es könnte sich um keine Einzeltat handeln. Denn vor auf den Tag genau vier Jahren ist die zu der Zeit 16-jährige Livia verschwunden, deren Mutter nun Samuele als damaligen Stammgast in ihrer Raststätte identifiziert. Ist Samuele auch Livias Mörder, oder was ist damals wirklich passiert?

       

      Hat es Ispettore Valeria Ferro diesmal mit einem grausamen Serienmörder zu tun? Zunächst scheint der Fall einer jungen erstochenen Frau klar. Der Täter kann noch mit dem Blut des Opfers an der Kleidung am Tatort festgenommen werden. Im Verhör ist der kaltblütige Mittzwanziger Samuele auch sofort geständig. Aber Valeria glaubt nicht an eine Tat aus Affekt. Ihr Verdacht, dass es sich um einen vorsätzlichen Mord handeln könnte, erhärtet sich, als der Täter in den Nachrichten wiedererkannt wird. Die Mutter der auf den Tag genau vor vier Jahren verschwundenen, damals 16-jährigen Livia identifiziert ihn als einen Stammgast ihrer Raststätte, in der ihre Tochter zu der Zeit regelmäßig aushalf. Ein Zufall, oder hat Samuele damals auch Livia getötet? Als er zustimmt, die Ermittler in einer abgelegenen, stillgelegten Fabrik zu Livias Leiche zu führen, kann er jedoch fliehen. Während die Fahndung nach ihm läuft, findet die Spurensicherung tatsächlich eine Frauenleiche in der Fabrik. Aber Livias Vater weiß schon vor der Identifizierung der Leiche, dass es nicht seine Tochter sein kann. Doch woher? Warum ist er so überzeugt, dass seine Tochter noch lebt, dass er seit vier Jahren wie besessen nichts unversucht lässt, sie wiederzufinden? Und was verband Samuele damals wirklich mit Livia? Während Valeria versucht, Licht in den alten Fall zu bringen, wird die Ermittlung von Mendunis Gerichtsverhandlung wegen des Mordes an ihrer Mutter überschattet. Auch Viola Menduni leidet sehr unter der Tat ihres Vaters. Doch als sie am Tag der Urteilsverkündung betrunken einen schweren Autounfall hat, ist Valeria gezwungen, eine weitreichende Entscheidung zu treffen.

      Creator, Drehbuchautor und Produzent Claudio Corbucci setzt in der italienischen Krimiserie "Die Toten von Turin" (Originaltitel: "Non uccidere", ital. für "Du sollst nicht töten") in Zusammenarbeit mit verschiedenen Regisseuren Ispettore Valeria Ferro als starke Frauenfigur in Szene, die mit Scharfsinn und Feingefühl ihre Fälle in und um Turin löst.
      Lorenzo Sportiello, der bei sieben der zwölf Episoden der dritten Staffel Regie führte, arbeitete bereits 2014 bei dem Spielfilm "Index Zero" mit Corbucci zusammen.
      Miriam Leone, die mit der Rolle der Valeria Ferro ihren schauspielerischen Durchbruch feierte, war inzwischen in mehreren weiteren Produktionen zu sehen, unter anderem in der Serie "1993".

      Staffel 3

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 23.08.19
      20:15 - 21:15 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.08.2019