• 20.04.2019
      23:55 Uhr
      Square Salon Europäische Demokratie: Eine Illusion ? | arte
       

      Die Demokratie steckt in der Krise. Das Vertrauen der Bürger in das politische Establishment nimmt ab, eine Kluft tut sich auf. Wie kann sie überbrückt werden? Und welche Rolle kann Europa dabei spielen? Mit Blick auf die Europawahlen Ende Mai setzen die Diskussionen dieses „Square Salon“ bei einem Paradox an : 68% der Europäer meinen, ihr Land profitiere von der EU-Mitgliedschaft, doch 57% eben dieser EU-Bürger haben bei der letzten Europawahl 2014 nicht gewählt.

      Samstag, 20.04.19
      23:55 - 00:50 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo

      Die Demokratie steckt in der Krise. Das Vertrauen der Bürger in das politische Establishment nimmt ab, eine Kluft tut sich auf. Wie kann sie überbrückt werden? Und welche Rolle kann Europa dabei spielen? Mit Blick auf die Europawahlen Ende Mai setzen die Diskussionen dieses „Square Salon“ bei einem Paradox an : 68% der Europäer meinen, ihr Land profitiere von der EU-Mitgliedschaft, doch 57% eben dieser EU-Bürger haben bei der letzten Europawahl 2014 nicht gewählt.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Bertrand Julien
      Moderation Annette Gerlach

      Die Demokratie steckt in der Krise. Das Vertrauen der Bürger in das politische Establishment nimmt ab, eine Kluft tut sich auf. Wie kann sie überbrückt werden? Und welche Rolle kann Europa dabei spielen? Mit Blick auf die Europawahlen Ende Mai setzen die Diskussionen dieses „Square Salon“ bei einem Paradox an : 68% der Europäer meinen, ihr Land profitiere von der EU-Mitgliedschaft, doch 57% eben dieser EU-Bürger haben bei der letzten Europawahl 2014 nicht gewählt.

      Über die feinen Risse in den Grundfesten unserer europäischen Demokratien und den Versuch, sie zu konsolidieren, spricht Annette Gerlach mit ihren Gästen: dem französischen Philosophen Michaël Fœssel, der in seinem letzten Werk „Récivide 1938“ vor den Geistern der 30 Jahre warnt, der viel gereisten deutschen Journalistin und VR-Filmemacherin Julia Leeb ( „Warum Europa“), der französischen Politologin Chloé Ridel, Spezialistin der Identitären Bewegung in Osteuropa, dem ungarischen Theaterregisseur András Dömötör und Marie Rosenkranz, Verfechterin einer Europäischen Republik im European Democracy Lab.

      „Square Salon“ beugt sich über das Sorgenkind Europa. In einem von Annette Gerlach moderierten Denkerkreis diskutieren Künstler und Wissenschaftler über zivilen Ungehorsam. Eine Initiative für mehr bürgerliche Partizipation im Sinne des Klimaschutzes.

      Wird geladen...
      Samstag, 20.04.19
      23:55 - 00:50 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.06.2021