• 25.07.2015
      07:30 Uhr
      X:enius Bildmanipulation - Welchen Bildern können wir trauen? | arte
       

      Seit die Bilder laufen lernten, wird auch viel getrickst. Heute sind Bildmanipulationen dank digitaler Technik oft kaum noch erkennbar - und verfälschen wiederum unsere Wahrnehmung. Welchen Bildern können wir noch trauen? "X:enius" begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit hinter der Bildmanipulation. An der Technischen Universität Ilmenau treffen Emilie Langlade und Gunnar Mergner Professor Wolfgang Broll. Er hat mit seinem Team eine Technik entwickelt, die es ermöglicht, Objekte aus Videomaterial in Echtzeit zu entfernen.

      Samstag, 25.07.15
      07:30 - 08:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      Seit die Bilder laufen lernten, wird auch viel getrickst. Heute sind Bildmanipulationen dank digitaler Technik oft kaum noch erkennbar - und verfälschen wiederum unsere Wahrnehmung. Welchen Bildern können wir noch trauen? "X:enius" begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit hinter der Bildmanipulation. An der Technischen Universität Ilmenau treffen Emilie Langlade und Gunnar Mergner Professor Wolfgang Broll. Er hat mit seinem Team eine Technik entwickelt, die es ermöglicht, Objekte aus Videomaterial in Echtzeit zu entfernen.

       

      Seit die Bilder laufen lernten, wird auch viel getrickst. Heute sind Bildmanipulationen dank digitaler Technik oft kaum noch erkennbar - und verfälschen wiederum unsere Wahrnehmung. Welchen Bildern können wir noch trauen? "X:enius" begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit hinter der Bildmanipulation. An der Technischen Universität Ilmenau treffen Emilie Langlade und Gunnar Mergner Professor Wolfgang Broll. Er hat mit seinem Team eine Technik entwickelt, die es ermöglicht, Objekte aus Videomaterial in Echtzeit zu entfernen.

      Das Geheimnis dahinter ist ein extrem schnelles Computerprogramm. Es füllt die "ausradierten" Bildteile mit der Umgebung - in Echtzeit. Die Technik ist bereits so weit entwickelt, dass sich unerwünschte Gegenstände entfernen lassen und zeitgleich neue an deren Stelle platziert werden können. Wohin das führen kann, klären die "X:enius"-Moderatoren Emilie Langlade und Gunnar Mergner. Können wir bald gar keinen Bildern mehr glauben?

      Außerdem zeigt "X:enius", wie Bildmanipulation im großen Stil ablaufen kann und welche Wirkung Pressefotos tatsächlich haben. Bildmanipulation ist bereits allgegenwärtig. Ob wir in Zukunft nur noch dem glauben können, was greifbar vor uns ist - dieser Frage widmet sich "X:enius" in dieser Folge.

      Die Sendung "X:enius" ist das werktägliche Wissensmagazin auf ARTE. 26 Minuten Sendezeit sind einem besonderen Thema aus dem Alltagsleben und der großen Welt der Naturwissenschaft und Forschung gewidmet. Mit ihrem Wissensmobil touren die Moderatoren durch Europa, immer auf der Suche nach dem Wissen, das die Welt bewegt. Unorthodoxe Fragestellungen sind dabei ebenso zu erwarten wie spannende Begegnungen mit den führenden Köpfen der Wissenschaft. "X:enius" ist Roadmovie, Schatzsuche und Wissenssendung zugleich.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 25.07.15
      07:30 - 08:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.09.2019