• 17.02.2019
      20:15 Uhr
      Biester Spielfilm Frankreich 1995 (La Cérémonie) - Filmreihe Claude Chabrol | arte Mediathek
       

      Sophie ist ein Hausmädchen, das in einem großen Herrenhaus in der Bretagne für die wohlhabende Familie Lelièvre arbeitet. Als die Familie in den Urlaub fährt, lernt Sophie die Postbeamtin Jeanne kennen. Zwischen den beiden jungen Frauen entwickelt sich schnell eine enge Freundschaft.

      Heute
      20:15 - 22:05 Uhr (110 Min.)
      110 Min.

      Sophie ist ein Hausmädchen, das in einem großen Herrenhaus in der Bretagne für die wohlhabende Familie Lelièvre arbeitet. Als die Familie in den Urlaub fährt, lernt Sophie die Postbeamtin Jeanne kennen. Zwischen den beiden jungen Frauen entwickelt sich schnell eine enge Freundschaft.

       

      Sophie arbeitet als Dienstmädchen für die wohlhabende Familie Lelièvre. Das bescheidene Mädchen erledigt seine Aufgaben gewissenhaft und sorgfältig und fügt sich seinem Stand als Hausmädchen.

      Als die Familie Lelièvre in den Urlaub fährt, lernt Sophie die Postbeamtin Jeanne kennen. Zwischen den beiden jungen Frauen entwickelt sich trotz ihres gegensätzlichen Temperaments schnell eine enge Freundschaft. Durch ihre Rolle als Außenseiterinnen in der französischen Provinz wachsen beide schnell zusammen, und Jeanne wird die wichtigste Vertraute für Sophie. Sie offenbart Jeanne ein dunkles Geheimnis, jene wiederum gewährt ihr einen tiefen Einblick in ihr vorheriges Leben.

      Jeanne stachelt Sophie an, sich nicht alles gefallen zu lassen, und Sophie wird eigensinniger und unfolgsamer. Auch Jeanne wendet sich gegen die Lelièvres und beginnt, ihre Post zu öffnen. Nach und nach kommen weitere Intrigen und Geheimnisse ans Licht. Sophie belauscht die Tochter der Lelièvres, Melinda, und erfährt, dass diese ungewollt schwanger ist. Sie benutzt dieses Wissen als Druckmittel, um zu verhindern, dass Melinda ein Geheimnis von ihr verrät.

      Melinda jedoch vertraut sich ihren Eltern an, die Sophie wegen Erpressung kündigen. Die Situation eskaliert gänzlich, als Sophies Verbündete Jeanne eingreift.

      Wie bei einem Puppenhaus, das von außen einen konformen, angepassten Eindruck erweckt, das aber, sobald man es umdreht, einmalige Einblicke gewährt, blickt Claude Chabrol wieder einmal in die Abgründe hinter der menschlichen Fassade. In diesem Verwirrspiel von Intrigen, Lügen und Täuschungen, wo Wissen Macht bedeutet und Enthüllungen mit Erpressungen quittiert werden, kann niemand sicher sein, wie viel der andere von ihm weiß.

      • Filmreihe Claude Chabrol

      Begründer der Nouvelle Vague und kühler Chronist des Bürgertums - Zu Ehren des französischen Regisseurs Claude Chabrol zeigt ARTE eine dreiteilige Filmreihe sowie eine Dokumentation über den Regisseur. Den Anfang macht "Biester", mit Isabelle Huppert und Sandrine Bonnaire in Rollen, die dem Titel alle Ehre machen. Danach gewährt "Claude Chabrol, Filmemacher des stillen Skandals" einen Einblick in sein Schaffen. Am Folgetag sind zwei seiner meisterhaften Krimis aus den Siebzigern, "Der Schlachter" und "Vor Einbruch der Nacht", zu sehen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Heute
      20:15 - 22:05 Uhr (110 Min.)
      110 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.02.2019