• 09.08.2013
      23:25 Uhr
      Liebe und Revolution (2/2) Fernsehfilm Frankreich 2008 (Nés en 68) | arte
       

      Ludmilla und Boris, Kinder des einstigen Proteststudentenpaares Catherine und Yves, suchen ihren eigenen Lebensstil: Ludmilla heiratet einen Iraner in England und macht Karriere. Boris kämpft als Homosexueller für Gleichberechtigung und gegen Aids. Dabei prallen die anarchischen Vorstellungen der 68er auf die verbindlicheren Lebenskonzepte der jungen Generation.

      Freitag, 09.08.13
      23:25 - 01:05 Uhr (100 Min.)
      100 Min.
      Stereo HD-TV

      Ludmilla und Boris, Kinder des einstigen Proteststudentenpaares Catherine und Yves, suchen ihren eigenen Lebensstil: Ludmilla heiratet einen Iraner in England und macht Karriere. Boris kämpft als Homosexueller für Gleichberechtigung und gegen Aids. Dabei prallen die anarchischen Vorstellungen der 68er auf die verbindlicheren Lebenskonzepte der jungen Generation.

       

      1989: Catherine lebt inzwischen allein auf dem Hof. Hervé ist im Gefängnis und wird dort regelmäßig von Catherine besucht. Catherines Sohn Boris, der nun bei seinem Vater Yves in Paris lebt, ist mit dem Nachbarssohn Christophe zusammen, doch die jungen Männer verheimlichen ihre Homosexualität vor ihren Eltern. Um Hilfe bei der harten Landarbeit zu haben, stellt Catherine den attraktiven Iraner Farivar an, in den sich ihre Tochter Ludmilla kurz darauf verliebt.

      Sie folgt Farivar nach London, wo das Paar von dessen Familie aufgenommen wird. Ludmilla heiratet Farivar und steigt in das Familienunternehmen ihres Gatten ein. Doch bald fühlt sich Ludmilla eingeengt von der streng traditionellen Familie ihres Mannes. Nach der Geburt ihres Sohnes verlässt Ludmilla ihren Mann und kehrt nach Frankreich zurück. Inzwischen leben Boris und Christophe zusammen in Paris. Da sie sich beide nicht immer treu waren, entscheiden sie sich für einen Aids-Test und das Ergebnis ist schockierend: Beide sind positiv. Das Paar trennt sich.

      1995: Chirac wird zum Präsidenten gewählt. Boris hat inzwischen einen neuen Freund, während Christophe von der Krankheit immer mehr geschwächt ist. Dann überschlagen sich die Ereignisse: Hervé kommt nach jahrzehntelanger Haft wieder frei, Christophe erliegt der Immunschwäche, Ludmilla und Farivar finden wieder zusammen und Catherine wird krank. Und wieder ändert sich die Situation in Frankreich politisch: Le Pen kommt in den zweiten Wahlgang bei den Präsidentschaftswahlen 2002, das Horrorszenario vor dem die demokratischen Wähler die Augen verschlossen hatten.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 09.08.13
      23:25 - 01:05 Uhr (100 Min.)
      100 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.09.2019