• 18.08.2019
      08:45 Uhr
      Die Schwarzen Brüder Fernsehfilm Deutschland / Schweiz 2013 | ONE Mediathek
       

      Der 13-jährige Giorgio lebt im Tessin in armen, aber glücklichen Verhältnissen. Als sich seine Mutter bei einem Waldbrand schwer verletzt, weiß der Vater nicht, wie er den Arzt bezahlen soll. In höchster Not verkauft er Giorgio an den Mann mit der Narbe. Giorgio soll in Mailand als Kaminfegerjunge arbeiten. Ein langes und beschwerliches Abenteuer steht ihm bevor. Doch er ist nicht ganz allein. Alfredo, den er auf der gefährlichen Reise nach Mailand kennenlernt, teilt das gleiche Schicksal und macht ihm mit seinen Kreuzrittergeschichten Mut, das Leid auch in der feindlichen Fremde zu ertragen. Die beiden werden Blutsbrüder.

      Sonntag, 18.08.19
      08:45 - 10:20 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

      Der 13-jährige Giorgio lebt im Tessin in armen, aber glücklichen Verhältnissen. Als sich seine Mutter bei einem Waldbrand schwer verletzt, weiß der Vater nicht, wie er den Arzt bezahlen soll. In höchster Not verkauft er Giorgio an den Mann mit der Narbe. Giorgio soll in Mailand als Kaminfegerjunge arbeiten. Ein langes und beschwerliches Abenteuer steht ihm bevor. Doch er ist nicht ganz allein. Alfredo, den er auf der gefährlichen Reise nach Mailand kennenlernt, teilt das gleiche Schicksal und macht ihm mit seinen Kreuzrittergeschichten Mut, das Leid auch in der feindlichen Fremde zu ertragen. Die beiden werden Blutsbrüder.

       

      Tessin im 19. Jahrhundert: Um den Arzt für die kranke Mutter bezahlen zu können, wird der 13-jährige Giorgio nach Mailand verkauft, um dort als Kaminfeger zu arbeiten.

      Der Menschenhändler Luini will ihn und andere Kinder nach Mailand bringen. Bei der Fahrt über den Lago Maggiore kommt es zu einem Unglück: Der Blitz schlägt ins Boot ein, die meisten Kinder ertrinken. Nur vier überleben, darunter Giorgio und sein Freund Alfredo.

      Während Alfredo beim brutalen Meister Zitrone landet, trifft es Giorgio etwas besser: Er kommt zum gutmütigen Battista Rossi, der unterm Pantoffel seiner zänkischen Frau steht. Zur Familie gehören auch die Tochter Angeletta und der verzogene Stiefsohn Anselmo.

      Nicht nur die knochenharte Männerarbeit in den staubigen Schornsteinen, die Giorgio hochklettern und von innen säubern muss, ist gefährlich. Auf den Straßen treiben "Die Wölfe" ihr Unwesen und knöpfen ihm sein schwer verdientes Trinkgeld ab. Wortführer der Jugendbande ist ausgerechnet Muttersöhnchen Anselmo. Ohne die heimlichen Treffen mit der schönen Angeletta gäbe es für Giorgio keine Lichtblicke.

      Frischen Lebensmut bekommt er durch ein unverhofftes Wiedersehen mit Alfredo, der ihn zum Geheimbund "Die schwarzen Brüder" mitnimmt. Gemeinsam wollen sich die Kaminfegerbuben aus ihrem Elend befreien und dem teuflischen Luini das Handwerk legen.

      Unter der Regie von Xavier Koller entstand ein großer Abenteuerfilm für die ganze Familie, der von den Tessiner Alpen über den Lago Maggiore bis über die Dächer Mailands führt. "Die Schwarzen Brüder" basiert auf dem gleichnamigen Jugendbuchklassiker von Lisa Tetzner, der 1941 erschien.
      Regisseur Xavier Koller arbeitete zunächst selbst als Schauspieler und drehte 1969 seinen ersten Film: "Fano Hill". Danach inszenierte er "Der schwarze Tanner" (1985), "Reise der Hoffnung" (1990) und "Ring of Fire - Raging Bull" (2001). Auch sein jüngster Film, der am 15. Oktober in die Schweizer Kinos kam, ist ein Kinderfilm: Mit "Schellen-Ursli" bietet er eine neue Filmversion eines der bekanntesten Schweizer Bilderbücher. In "Die Schwarzen Brüder" sind Moritz Bleibtreu ("Elementarteilchen", 2006; "Der Baader Meinhof Komplex", 2008; "Goethe!", 2010 ) als böser Kinderhändler und Richy Müller - auch als Hauptkommissar aus dem Stuttgarter "Tatort" bekannt - als gutherziger Pater zu sehen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 18.08.19
      08:45 - 10:20 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.08.2019