• 08.04.2017
      12:15 Uhr
      DokThema Deutschland - Paradies für Kurpfuscher? | tagesschau24
       

      Die Filmautoren gehen der Frage nach, warum in Deutschland Heilpraktiker so wenig kontrolliert werden. Immer mehr Menschen gehen, wenn sie krank sind, zum Heilpraktiker. Sie erhoffen sich dort eine sanftere Behandlung, die auf Medikamente verzichten kann. Vor allem aber mehr Aufmerksamkeit und Zuwendung. Was viele allerdings nicht wissen: Heilpraktiker werden kaum staatlich kontrolliert.

      • Zu Wort kommen Heilpraktiker und Ärzte, Patienten und Angehörige, außerdem Anousch Mueller, Autorin des Buches "Die Unheiler", sowie Verbandsvertreter und Experten aus der Politik und dem Gesundheitswesen.

      Samstag, 08.04.17
      12:15 - 13:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Die Filmautoren gehen der Frage nach, warum in Deutschland Heilpraktiker so wenig kontrolliert werden. Immer mehr Menschen gehen, wenn sie krank sind, zum Heilpraktiker. Sie erhoffen sich dort eine sanftere Behandlung, die auf Medikamente verzichten kann. Vor allem aber mehr Aufmerksamkeit und Zuwendung. Was viele allerdings nicht wissen: Heilpraktiker werden kaum staatlich kontrolliert.

      • Zu Wort kommen Heilpraktiker und Ärzte, Patienten und Angehörige, außerdem Anousch Mueller, Autorin des Buches "Die Unheiler", sowie Verbandsvertreter und Experten aus der Politik und dem Gesundheitswesen.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Julia Grantner
      Robert Grantner

      Die Filmautoren gehen der Frage nach, warum in Deutschland Heilpraktiker so wenig kontrolliert werden. Immer mehr Menschen gehen, wenn sie krank sind, zum Heilpraktiker. Sie erhoffen sich dort eine sanftere Behandlung, die auf Medikamente verzichten kann. Vor allem aber mehr Aufmerksamkeit und Zuwendung.

      Was viele allerdings nicht wissen: Obwohl sie mit Blut hantieren und Spritzen geben dürfen, werden Heilpraktiker kaum staatlich kontrolliert. Kontrollen vom Gesundheitsamt betreffen nur die Hygiene, aber nicht die Qualifikation. Mit dem Tod dreier Krebspatienten nach einer Behandlung in einem alternativen Krebszentrum in Nordrhein-Westfalen ist die Ausbildung von Heilpraktikern verstärkt in die Kritik geraten.

      In Österreich ist Heilen nur Ärzten vorbehalten. Die Ausübung durch Laien wird als "Kurpfuscherei" geahndet. In der Schweiz gibt es vier geschützte Fachrichtungen der Komplementärmedizin, für die es nationale Diplome gibt, und die staatlich geprüft werden. In Deutschland genügt der Hauptschulabschluss und eine sehr allgemein gehaltene Prüfung. Eine theoretische und praktische Ausbildung in der jeweiligen Therapie-Ausrichtung ist freiwillig und muss nicht nachgewiesen werden.

      Die Filmautoren gehen der Frage nach, warum in Deutschland Heilpraktiker so wenig kontrolliert werden, und ob diese Unterregulierung  vielleicht sogar gewollt ist. Schließlich ist die Klientel der alternativen Behandlungsmethoden oft eine äußerst zeit- und kostenintensive: chronisch Kranke etwa oder auch unheilbar Kranke.

      Zu Wort kommen Heilpraktiker und Ärzte, Patienten und Angehörige, außerdem Anousch Mueller, Autorin des Buches "Die Unheiler", sowie Verbandsvertreter und Experten aus der Politik und dem Gesundheitswesen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.10.2019