• 30.10.2014
      20:15 Uhr
      Die Story im Ersten: Kalifat des Schreckens Bedrohung durch den IS-Terror | tagesschau24
       

      Die Bedrohung durch den IS beherrscht die Schlagzeilen und die Talkshows: Hunderttausende in Syrien und im Irak sind auf der Flucht vor der Terrormiliz IS. Zwei Journalisten aus den USA sowie ein britischer Entwicklungshelfer wurden bestialisch ermordet. Wo der IS vorrückt, gibt es Massaker. Eine Schreckensherrschaft hat der sogenannte „Islamische Staat" errichtet. Welche Gefahr stellen deutsche IS-Dschihadisten dar, wenn sie zurück nach Deutschland kommen? Zehn Korrespondenten und Reporter der ARD zeigen Hintergründe des sogenannten „Islamischen Staates" auf.

      Donnerstag, 30.10.14
      20:15 - 21:15 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      VPS 20:14
      Stereo

      Die Bedrohung durch den IS beherrscht die Schlagzeilen und die Talkshows: Hunderttausende in Syrien und im Irak sind auf der Flucht vor der Terrormiliz IS. Zwei Journalisten aus den USA sowie ein britischer Entwicklungshelfer wurden bestialisch ermordet. Wo der IS vorrückt, gibt es Massaker. Eine Schreckensherrschaft hat der sogenannte „Islamische Staat" errichtet. Welche Gefahr stellen deutsche IS-Dschihadisten dar, wenn sie zurück nach Deutschland kommen? Zehn Korrespondenten und Reporter der ARD zeigen Hintergründe des sogenannten „Islamischen Staates" auf.

       

      Die Bedrohung durch den IS beherrscht die Schlagzeilen und die Talkshows: Hunderttausende in Syrien und im Irak sind auf der Flucht vor der Terrormiliz IS. Zwei Journalisten aus den USA sowie ein britischer Entwicklungshelfer wurden bestialisch ermordet. Wo der IS vorrückt, gibt es Massaker. Eine Schreckensherrschaft hat der sogenannte „Islamische Staat" errichtet. Welche Gefahr stellen deutsche IS-Dschihadisten dar, wenn sie zurück nach Deutschland kommen?
      Zehn Korrespondenten und Reporter der ARD zeigen Hintergründe des sogenannten „Islamischen Staates" auf. Sie berichten u.a. aus dem Inneren des „Islamischen Staates", sind vor Ort mit IS-Kämpfern und schildern den Alltag der Menschen im selbst ausgerufenen Kalifat.

      Wie groß ist die Bedrohung durch die Terrormiliz IS wirklich - in der Region selbst und für Deutschland, Europa und die Welt? Der scheinbar plötzliche Aufstieg geschah vor den Augen der Weltöffentlichkeit und der Geheimdienste. Warum wurde nichts gegen IS unternommen? Diesen Fragen geht die ARD-Dokumentation in Reportagen und analytischen Beiträgen nach. Und sie zeigt, wie es IS gelingt, in Deutschland und in anderen Ländern Europas gewaltbereite Jugendliche als Kämpfer zu rekrutieren.

      Wie kann die Politik den Gefahren begegnen? Schon wird diskutiert, ob aus Angst vor militanten Salafisten und der Gefahr, die womöglich von Rückkehrern ausgeht, erneut Sicherheitsgesetze geändert werden sollten, die ja schon nach den Al-Qaida-Anschlägen verschärft worden waren und die Freiheit unserer Gesellschaft einschränken.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 30.10.14
      20:15 - 21:15 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      VPS 20:14
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 06.04.2020