• 14.10.2018
      18:00 Uhr
      Quarks Die Eifel - geheimnisvoll und gefährlich | ARD-alpha
       

      Unter der Eifel brodelt es: Zum letzten Mal ist in diesem Mittelgebirge vor 13.000 Jahren ein Vulkan ausgebrochen. Ist die Gefahr endgültig gebannt? Quarks & Co ist den Geheimnissen der Eifel auf der Spur, testet die berühmten Mineralwässer der Region und begleitet ein Jahr lang einen Ranger durch den einzigen Nationalpark von Nordrhein-Westfalen.

      Sonntag, 14.10.18
      18:00 - 18:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

      Unter der Eifel brodelt es: Zum letzten Mal ist in diesem Mittelgebirge vor 13.000 Jahren ein Vulkan ausgebrochen. Ist die Gefahr endgültig gebannt? Quarks & Co ist den Geheimnissen der Eifel auf der Spur, testet die berühmten Mineralwässer der Region und begleitet ein Jahr lang einen Ranger durch den einzigen Nationalpark von Nordrhein-Westfalen.

       

      Sie gilt als eine der schönsten Landschaften Deutschlands, Millionen Menschen aus den Ballungsgebieten Nordrhein-Westfalens schätzen sie als Naherholungsgebiet - doch tief unter ihr brodelt es gefährlich. Die Eifel birgt Geheimnisse, die sich dem Besucher nicht immer auf den ersten Blick offenbaren. Deshalb hat "Quarks & Co" die Abläufe in der Natur des Mittelgebirges zwischen Aachen, Köln, Koblenz und Trier ein Jahr lang beobachtet, die Mineralwässer der Eifel einem Test unterzogen und die Gefahr eines erneuten Vulkanausbruchs untersucht.

      • Gefährlicher als ein Super-GAU

      Die Bläschen aus Kohlendioxid, die am Ufer des Laacher Sees aufsteigen, verraten, dass es tief unten brodelt. Die Magmakammern, die vor 12.000 Jahren zu einem gewaltigen Vulkanausbruch geführt haben, sind noch aktiv. Einen Ausbruch hält die Wissenschaft für zehn Mal wahrscheinlicher als einen Reaktorunfall irgendwo in Deutschland. Doch gegen die Atomkatastrophe wappnet sich der Staat, während er die Gefahr aus der Tiefe ignoriert. Quarks hat die Folgen eines Vulkanausbruchs in der Eifel für die Menschen in der Kölner Bucht simuliert.

      • Ein Jahr unterwegs im Nationalpark Eifel

      Nordrhein-Westfalens einziger Nationalpark ist gerade zehn Jahre alt geworden. Wo einst Militärs übten, soll sich die Natur ohne den Eingriff des Menschen entwickeln. Doch die Nationalpark-Ranger haben noch viel zu tun, um die Spuren der Zivilisation zu beseitigen. Quarks hat einen von ihnen ein Jahr lang begleitet.

      • Die sauren Wässer der Eifel

      Die Eifel ist die Region mit der größten Brunnendichte Deutschlands. Ihre sauren Mineralwässer sind stark von natürlichem Kohlendioxid durchsetzt, das aus der vulkanischen Tiefe emporsteigt. Quarks zeigt wie Mineralwasser gewonnen wird und hat Menschen, die berufsbedingt viel Wasser trinken, zu Qualitätstestern gemacht.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.10.2018