• 14.10.2018
      11:15 Uhr
      STATIONEN Das Jahr der drei Päpste | ARD-alpha
       

      1978 fanden binnen weniger Wochen zwei Papstwahlen statt. Als Papst Paul VI. im August 1978 starb, gab es nur wenige Kardinäle, die sich vorstellen konnten, einen Nichtitaliener zum nächsten Papst zu wählen. Schon am ersten Tag einigte sich das Konklave auf Albino Luciani. Nur 33 Tage später war er tot. Wieder kamen die Kardinäle in Rom zusammen. Doch drei Wahlgänge später, am Nachmittag des 16. Oktober 1978, war Karol Wojtyla Papst. Martin Posselt rekonstruiert, wie es zur sensationellen Wahl des polnischen Papstes kam. Er befragte Zeitzeugen und entdeckte wertvolles Filmmaterial in Fernseharchiven.

      Sonntag, 14.10.18
      11:15 - 12:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      1978 fanden binnen weniger Wochen zwei Papstwahlen statt. Als Papst Paul VI. im August 1978 starb, gab es nur wenige Kardinäle, die sich vorstellen konnten, einen Nichtitaliener zum nächsten Papst zu wählen. Schon am ersten Tag einigte sich das Konklave auf Albino Luciani. Nur 33 Tage später war er tot. Wieder kamen die Kardinäle in Rom zusammen. Doch drei Wahlgänge später, am Nachmittag des 16. Oktober 1978, war Karol Wojtyla Papst. Martin Posselt rekonstruiert, wie es zur sensationellen Wahl des polnischen Papstes kam. Er befragte Zeitzeugen und entdeckte wertvolles Filmmaterial in Fernseharchiven.

       
      Keine weiteren Informationen
      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.10.2018