• 16.09.2018
      11:00 Uhr
      Die Tierretter der Feuerwehr "die nordreportage" | ARD-alpha
       

      Eine Katze liegt blutend auf der Straße. Sie wurde von einem Auto überfahren. Heiko Mösgen und Henning Bauschke von der Feuerwehr Hannover sind in wenigen Minuten vor Ort. Sie sind Tierretter. Im speziellen Rettungswagen wird die Katze sofort behandelt. Mit Blaulicht geht es in die Tierärztliche Hochschule Hannover. Ob die Ärzte das Tier retten können? Diese Einsatzgruppe ist einzigartig im Norden: In Hannover rettet die Berufsfeuerwehr verletzte und hilflose Tiere. 24 Stunden lang am Tag, 365 Tage im Jahr sind sie im Einsatz.

      Sonntag, 16.09.18
      11:00 - 11:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      Eine Katze liegt blutend auf der Straße. Sie wurde von einem Auto überfahren. Heiko Mösgen und Henning Bauschke von der Feuerwehr Hannover sind in wenigen Minuten vor Ort. Sie sind Tierretter. Im speziellen Rettungswagen wird die Katze sofort behandelt. Mit Blaulicht geht es in die Tierärztliche Hochschule Hannover. Ob die Ärzte das Tier retten können? Diese Einsatzgruppe ist einzigartig im Norden: In Hannover rettet die Berufsfeuerwehr verletzte und hilflose Tiere. 24 Stunden lang am Tag, 365 Tage im Jahr sind sie im Einsatz.

       

      Jetzt muss es schnell gehen, eine Katze liegt blutend auf der Straße. Sie wurde von einem Auto überfahren. Heiko Mösgen und Henning Bauschke von der Feuerwehr Hannover sind in wenigen Minuten vor Ort. Sie sind Tierretter.

      Im speziellen Rettungswagen wird die Katze sofort behandelt. Mit Blaulicht geht es in die Tierärztliche Hochschule Hannover. Ob die Ärzte das Tier retten können?

      Diese Einsatzgruppe ist einzigartig im Norden: In Hannover rettet die Berufsfeuerwehr verletzte und hilflose Tiere. 24 Stunden lang am Tag, 365 Tage im Jahr sind sie im Einsatz. Verbandskoffer und Sauerstoffversorgung hat der Tierrettungswagen an Bord, dazu Narkosepfeile, Fangkescher und bissfeste Handschuhe. Bis zu zehnmal täglich werden die Retter alarmiert.

      Der nächste Einsatz steht an: Seit Tagen sind sieben süße Entenküken allein. Ihre Mutter wurde von Krähen gefressen. Ohne Hilfe werden die Küken sterben. Doch das Problem für die Tierretter: Die Baby-Enten sind mitten auf einen Teich geflüchtet. Die nordreportage begleitet die Tierretter der Feuerwehr Hannover bei ihren Einsätzen.

      Jetzt muss es schnell gehen, eine Katze liegt blutend auf der Straße. Sie wurde von einem Auto überfahren. Heiko Mösgen und Henning Bauschke von der Feuerwehr Hannover sind in wenigen Minuten vor Ort. Sie sind Tierretter.

      Im speziellen Rettungswagen wird die Katze sofort behandelt. Mit Blaulicht geht es in die Tierärztliche Hochschule Hannover. Ob die Ärzte das Tier retten können?

      Diese Einsatzgruppe ist einzigartig im Norden: In Hannover rettet die Berufsfeuerwehr verletzte und hilflose Tiere. 24 Stunden lang am Tag, 365 Tage im Jahr sind sie im Einsatz. Verbandskoffer und Sauerstoffversorgung hat der Tierrettungswagen an Bord, dazu Narkosepfeile, Fangkescher und bissfeste Handschuhe. Bis zu zehnmal täglich werden die Retter alarmiert.

      Der nächste Einsatz steht an: Seit Tagen sind sieben süße Entenküken allein. Ihre Mutter wurde von Krähen gefressen. Ohne Hilfe werden die Küken sterben. Doch das Problem für die Tierretter: Die Baby-Enten sind mitten auf einen Teich geflüchtet. Die nordreportage begleitet die Tierretter der Feuerwehr Hannover bei ihren Einsätzen.

      alpha-thema: Feuerwehr

      alpha-thema: Feuerwehr

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.09.2018