• 19.03.2019
      20:15 Uhr
      Tiere vor der Kamera: Highway durch Australien (2/3) Die Nullarbor | ARD-alpha
       

      Weiter geht die Reise durch Australien mit Ernst Arendt und Hans Schweiger.
      Von den Traumküsten Westaustraliens fahren sie ins trockene Inland, durchqueren die berühmte Nullarbor-Ebene und erreichen schließlich die Gegend von Adelaide. In Australien muss man alles mit Kängurus teilen: das Camp, den Strand und den Highway. Truckstopps sind Oasen nicht nur für Autofahrer.
      Der historische Eyre Highway, heute nicht mehr befahren, versetzt sie zurück in Pionierzeiten. Zum Schluss geht es in eine Kleinstadt. Tausende von Kakadus kommen in den Ort, turnen an Antennen und rutschen wie Skifahrer auf den Blechdächern.

      Dienstag, 19.03.19
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Weiter geht die Reise durch Australien mit Ernst Arendt und Hans Schweiger.
      Von den Traumküsten Westaustraliens fahren sie ins trockene Inland, durchqueren die berühmte Nullarbor-Ebene und erreichen schließlich die Gegend von Adelaide. In Australien muss man alles mit Kängurus teilen: das Camp, den Strand und den Highway. Truckstopps sind Oasen nicht nur für Autofahrer.
      Der historische Eyre Highway, heute nicht mehr befahren, versetzt sie zurück in Pionierzeiten. Zum Schluss geht es in eine Kleinstadt. Tausende von Kakadus kommen in den Ort, turnen an Antennen und rutschen wie Skifahrer auf den Blechdächern.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Ernst Arendt

      Weiter geht die Reise durch Australien mit Ernst Arendt und Hans Schweiger.
      Von den Traumküsten Westaustraliens fahren sie ins trockene Inland, durchqueren die berühmte Nullarbor-Ebene und erreichen schließlich die Gegend von Adelaide. In Australien muss man alles mit Kängurus teilen: das Camp, den Strand und den Highway. Truckstopps sind Oasen nicht nur für Autofahrer. Bei der Kaffeepause finden Arendt und Schweiger auch hier interessante Tiere. Und mit einem Augenzwinkern sehen sie eine alte Telegrafenstation, aus Sicht der Tierfilmer.
      Der historische Eyre Highway, heute nicht mehr befahren, versetzt sie zurück in Pionierzeiten. Zum Schluss geht es in eine Kleinstadt. Tausende von Kakadus kommen in den Ort, turnen an Antennen und rutschen wie Skifahrer auf den Blechdächern.
      Schwungvoll und locker geht es über den Highway. Kommen Sie mit! Arendt und Schweiger bremsen wieder für Tiere.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.03.2019