• 16.09.2018
      07:35 Uhr
      Einfach genial Das MDR-Erfindermagazin | Radio Bremen TV
       

      Themen:

      • klein, leicht und kraftvoll - Janett rüstet ihr Rad zum E-Bike auf
      • sichere Spazierfahrt - die Hundeleine fürs Fahrrad
      • Bequemer Einstieg - der Wannenlift Marke Eigenbau

      Sonntag, 16.09.18
      07:35 - 08:00 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Themen:

      • klein, leicht und kraftvoll - Janett rüstet ihr Rad zum E-Bike auf
      • sichere Spazierfahrt - die Hundeleine fürs Fahrrad
      • Bequemer Einstieg - der Wannenlift Marke Eigenbau

       
      • Fahrrad mit Hilfsmotor nachrüsten: add-e

      Fabian Gutbrod ist mit seiner Erfindung extra aus Österreich zur Sendung angereist. Er entwickelte einen Hilfsmotor, mit dem nahezu jeder einfach, schnell und preiswert sein Fahrrad zum E-Bike aufrüsten kann, die Wendigkeit eines normalen Fahrrads aber behält. Im Gegensatz zu anderen E-Bike-Antrieben wird der add-e weder am Tretlager noch im Hinterrad verbaut. Es handelt sich vielmehr um einen Reibrollenantrieb, der sich nur dann ans Hinterrad klappt und es antreibt, wenn man in die Pedale tritt. Akku und Antrieb machen das Fahrrad insgesamt nur zwei Kilogramm schwerer.

      • Hundeleinenhalterung

      Siegfried Sommerfeld wollte beim Fahrradfahren mehr Sicherheit und Komfort für Spazierfahrten mit seiner Hundedame Kesha. Er baute eine spezielle Leinenkonstruktion fürs Fahrrad. An einer Halterung am Sattel hat er dafür eine handelsübliche Rollleine befestigt. Die lässt sich entweder flexibel aus- und einrollen oder feststellen. Damit sie während der Fahrt bedient werden kann, konstruierte der Tüftler eine Verbindung von der Leine über einen Bowdenzug zu einem Schalter am Lenker. Siegfried Sommerfeld hofft, dass seine Erfindung in Serie produziert wird.

      • Wannenlift Marke Eigenbau

      Karl-Heinz Thierbach aus Forst hat einen Wannenlift gebaut, der beim Baden den Ein- und Ausstieg erleichtert. Ein handelsüblicher elektrischer Wannenlift war ihm zu teuer und zu sperrig. Daher konstruierte er seine eigene Version, die ihn nicht einmal 30 Euro gekostet hat. Sie besteht aus einem Gymnastikball, der mit seinen 65 Zentimetern Durchmesser genau in seine Badewanne passt. Zur Erfindung gehört noch ein Adapter aus der Düse einer Silikonkartusche. Mit einem Metallgewinde schraubt er die Düse an den Schlauch für die Dusche. Wenn er ein Vollbad nehmen will, setzt er sich auf den luftgefüllten Ball. Dann lässt er die Luft ab und sinkt somit langsam auf den Boden der Wanne. Zum Ausstieg füllt er mithilfe des Adapters den Ball mit Wasser und wird so wieder nach oben gehoben.

      Täglich werden in Deutschland etwa 130 Erfindungen patentiert. Darunter sind viele Ideen, die im Haushalt helfen und der Gesundheit dienen sollen. Doch wie werden die Ideen berühmt, die das Licht der Öffentlichkeit wirklich nicht scheuen müssen?

      Die Antwort bietet das MDR FERNSEHEN. Jede Woche stellt das TV-Magazin "Einfach genial" pfiffige Ideen ins Rampenlicht. Seit dem Sendestart im Jahre 1996 hat das "Einfach genial"-Team über 3.000 Erfindungen vorgestellt. Darunter Neues für den Bau des Eigenheimes, Geniales rund um das Fahrrad oder Ideen für ein Leben ohne Chemie.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.09.2018