• 14.07.2018
      08:30 Uhr
      Die Lebensretter aus Hannover Film von Maik Gizinski und Niko Jedicke | Radio Bremen TV
       

      Bis zu drei Mal in der Woche werden in Hannover Menschen neu geboren. Sie kommen dann nicht bloß sprichwörtlich wieder zu Atem. Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) ist das größte Lungentransplantationszentrum der Welt. Eine Transplantation ist für Laien immer noch ein medizinisches Wunder. Die Reportage begleitet Ärzte und Patienten bei diesen atemberaubenden Eingriffen.

      Samstag, 14.07.18
      08:30 - 09:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Bis zu drei Mal in der Woche werden in Hannover Menschen neu geboren. Sie kommen dann nicht bloß sprichwörtlich wieder zu Atem. Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) ist das größte Lungentransplantationszentrum der Welt. Eine Transplantation ist für Laien immer noch ein medizinisches Wunder. Die Reportage begleitet Ärzte und Patienten bei diesen atemberaubenden Eingriffen.

       

      Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) ist das größte Lungentransplantationszentrum der Welt. Eine Lungentransplantation ist immer noch ein medizinisches Wunder.

      Diese Reportage begleitet Ärzte und Patienten bei diesen komplexen Eingriffen. Dafür ist ein Filmteam mehrere Tage lang mit den Herz- und Thoraxchirurgen der MHH unterwegs. Es fliegt mit ihnen zu Organentnahmen in ganz Europa und begleitet sie bei ihrer spannenden, manchmal bizarren Arbeit, die ihnen häufig schlaflose Nächte bereitet.

      Hautnah dabei, entdeckt das Filmteam das Faszinosum Transplantation. Die Reportage macht verständlich, worauf die Spezialisten achten müssen, wenn sie Herz- und Lungentransplantationen vornehmen, und wie eine derartige Operation funktioniert.

      Dabei lässt sich auch der Anblick von viel Blut nicht vermeiden. Der Schwerpunkt des Films liegt auf der Frage: Wie geht das? Wie funktioniert Transplantation?

      In der Reportage wird das aufwändige Verfahren, vom komplizierten System der Organvergaben bis zur erfolgreichen Organtransplation beim Patienten auf der Station 12 in der Medizinischen Hochschule, entflochten.

      Der Film zeigt den Arztalltag zwischen Leben und Tod, macht viele Details von Lungen- und auch Herztransplantationen besser verständlich. Das Team erlebt den Stress auf der Station, wo die Transplantationen durchgeführt werden, und lernt auch die bisweilen skurrile Arbeit der Pathologen kennen.

      Die Reportage begleitet leidenschaftliche Ärzte, Schwestern und Pfleger bei ihrem pausenlosen Einsatz, Leben zu retten, und erzählt, wie Patienten dadurch ein neues Leben geschenkt wird.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 14.07.18
      08:30 - 09:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.12.2018