• 08.07.2020
      02:40 Uhr
      Thomas Junker unterwegs - Hoch im Norden (1/5) MDR FERNSEHEN
       

      Der 1. Teil seiner Reise führt den Filmemacher in die abgelegenen Regionen Schwedens und Nord-Norwegens. In Schweden stellt er das beliebte holzgeschnitzte Nationalsymbol und Souvenir, das Dalahäs-Pferd, vor und probiert die Lieblingsspeise der Schweden: rundes Knäckebrot. In der Abgeschiedenheit der norwegischen Berge macht er u.a. Station bei der Fischfarm Saeterstad, fängt das Leben in der Einsamkeit Nord-Norwegens ein und kommt schließlich zum nördlichsten Punkt des europäischen Festlands, dem Nordkap.

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 08.07.20
      02:40 - 03:05 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Der 1. Teil seiner Reise führt den Filmemacher in die abgelegenen Regionen Schwedens und Nord-Norwegens. In Schweden stellt er das beliebte holzgeschnitzte Nationalsymbol und Souvenir, das Dalahäs-Pferd, vor und probiert die Lieblingsspeise der Schweden: rundes Knäckebrot. In der Abgeschiedenheit der norwegischen Berge macht er u.a. Station bei der Fischfarm Saeterstad, fängt das Leben in der Einsamkeit Nord-Norwegens ein und kommt schließlich zum nördlichsten Punkt des europäischen Festlands, dem Nordkap.

       

      In seinem neuen fünfteiligen Film nimmt Weltenbummler und Filmemacher Thomas Junker seine Zuschauer mit auf eine abenteuerliche Reise an den nördlichen Rand der Zivilisation.

      Immer auf der Suche nach dem Alltagsleben in diesen sehr abgeschiedenen Regionen, erzählt er von Menschen, die dem rauen Klima trotzen. Wie leben die Bewohner hoch im Norden unter zum Teil extremen Klimabedingungen? Was ist ihnen wichtig, worauf sind sie stolz, was begründet ihr Selbstbewusstsein? Was treibt sie an, was und wie arbeiten sie, wie feiern sie. Welches sind ihre Sorgen und Nöte, was ihre Freuden, Träume und Hoffnungen? Wie gestaltet sich der gesellschaftliche Zusammenhalt, wie sehen Wirtschaft, Kultur und Glauben aus?

      Stationen der Reise sind u.a. die abgelegenen Regionen Schwedens und Nord-Norwegens, Spitzbergen (dort befindet sich mit einer Entfernung von 1.300 km vom Nordpol die nördlichste Ortschaft der Erde) sowie der hohe Norden Kanadas. Dort bereist Junker den legendären Dempster Highway, der die Goldgräberstadt Dawson City mit dem Inuitort Inuvik verbindet, und besucht darüber hinaus verschiedene Siedlungen der First Nations, der Ureinwohner in Taiga und Tundra.

      Seit nunmehr 28 Jahren sind die Begegnungen fern ab von Deutschland mit den Menschen und ihrem Alltagsleben Sinn und Zweck der MDR-Filme und Expeditionen von Thomas Junker.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 08.07.20
      02:40 - 03:05 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.07.2020