• 25.08.2019
      22:20 Uhr
      Mehr Bürger an die Macht? Wie sich Demokratie verändern muss | MDR FERNSEHEN
       

      Die Demokratie in Ihrer aktuellen Ausprägung steckt in der Krise, auch in Deutschland. Politikverdrossenheit nennen das Politiker, Zukunftsforscher und Politikwissenschaftler. Dabei sind die Leute eigentlich an politischen Fragen interessiert und wollen aktiv sein, wie die "Fridays for Future"-Bewegung zeigt.
      Das neheliegende Mittel gegen den Frust: Mehr Bürgerbeteiligung, mehr Teilhabe und Mitsprache für die Bürger.Doch wie soll eine solche Beteiligung aussehen und vor allem, wie kann sie mit der repräsentativen Politik und deren Ritualen und Abläufen verzahnt werden?

      Sonntag, 25.08.19
      22:20 - 23:05 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Die Demokratie in Ihrer aktuellen Ausprägung steckt in der Krise, auch in Deutschland. Politikverdrossenheit nennen das Politiker, Zukunftsforscher und Politikwissenschaftler. Dabei sind die Leute eigentlich an politischen Fragen interessiert und wollen aktiv sein, wie die "Fridays for Future"-Bewegung zeigt.
      Das neheliegende Mittel gegen den Frust: Mehr Bürgerbeteiligung, mehr Teilhabe und Mitsprache für die Bürger.Doch wie soll eine solche Beteiligung aussehen und vor allem, wie kann sie mit der repräsentativen Politik und deren Ritualen und Abläufen verzahnt werden?

       

      Die Demokratie in Ihrer aktuellen Ausprägung steckt in der Krise, auch in Deutschland. Politikverdrossenheit nennen das Politiker, Zukunftsforscher und Politikwissenschaftler. Dabei sind die Leute eigentlich an politischen Fragen interessiert und wollen aktiv sein, wie die "Fridays for Future"-Bewegung zeigt.

      Das neheliegende Mittel gegen den Frust: Mehr Bürgerbeteiligung, mehr Teilhabe und Mitsprache für die Bürger. Doch wie soll eine solche Beteiligung aussehen und vor allem, wie kann sie mit der repräsentativen Politik und deren Ritualen und Abläufen verzahnt werden? Welche Rolle könnten dabei Digitalisierung und Künstliche Intelligenz spielen? Sind sie förderlich oder gar schädlich für die Demokratie? Und vor allem: Können Bürger überhaupt kompetent mitreden?

      Zu all diesen Fragen begibt der Film sich auf Spurensuche, spricht mit Bürgern, Wissenschaftlern, Politikern, Bürgern, Schülern, Aktivisten und führt eigens dazu ein Experiment durch: Experten des Instituts für transformative Nachhaltigkeitsforschung testen Magdeburger Bürger auf ihre Bereitschaft mitzumachen. Zufällig ausgeloste Bürger diskutieren über ein konkretes städtebauliches Vorhaben -wie kann Magdeburgs Innenstadt für Fußgänger attraktiver gestaltet werden? - und erarbeiten dazu kompetente Vorschläge.

      Im Rahmen der MDR TV-Dokumentation werden sie dabei von Wissenschaftlern des Potsdamer Instituts für Nachhaltigkeitsforschung beobachtet. Wie funktioniert Teilhabe in einer modernen Gesellschaft? Könnte so die Demokratie der Zukunft aussehen?

      MDR Wissen

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.09.2019