• 15.07.2010
      11:30 Uhr
      Madeira - Wildnis im Atlantik NDR Fernsehen
       

      Vor 600 Jahren lebte auf Madeira noch kein einziger Mensch. Holzeinschlag, Weinanbau, Zuckerrohrpflanzungen und in jüngerer Zeit der Tourismus, haben seitdem das Gesicht der Insel verändert.

      Donnerstag, 15.07.10
      11:30 - 12:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Vor 600 Jahren lebte auf Madeira noch kein einziger Mensch. Holzeinschlag, Weinanbau, Zuckerrohrpflanzungen und in jüngerer Zeit der Tourismus, haben seitdem das Gesicht der Insel verändert.

       

      Stab und Besetzung

      Redaktionelle Zustaendigkeit Kurt Mündl
      Redaktion Wolf Lengwenus

      Doch einen Rest ihrer Ursprünglichkeit hat sich Madeira bis heute bewahren können. Im immer noch größten Regenwald Europas überlebten über tausend Jahre alte Mahagonibäume. Auf den zum Archipel Madeiras gehörenden Inseln jagen Riesentaranteln Eidechsen. In den Buchten finden Mönchsrobben, die bedrohtesten Wirbeltiere der Welt, letzte Refugien. Der Film porträtiert die Tierwelt der Atlantikküste und erzählt die Geschichte ihrer Wandlung von einer Urwaldinsel zur Urlaubsinsel.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 15.07.10
      11:30 - 12:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.10.2019