• 21.02.2016
      13:00 Uhr
      NaturNah: Garten ohne Gärtner Das Prinzip Permakultur | NDR Fernsehen
       

      Der Landschaftsgärtner Volker Kranz hat eine Vision: ein Garten, der kaum Arbeit macht, in dem der Giersch nicht mühevoll beseitigt werden muss, sondern in seinen natürlichen Grenzen bleibt und gedeiht. Als "Permakultur-Designer" bereist Volker Kranz das Oldenburger Land und zeigt den Menschen, wie man Gärten anlegt, die zur essbaren Landschaft werden und die möglichst wenig Arbeit machen. Vom Schrebergarten bis zum Schweinestall - die Reportage stellt Projekte vor, in denen der Garten ohne Gärtner schon Wirklichkeit ist.

      Sonntag, 21.02.16
      13:00 - 13:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Der Landschaftsgärtner Volker Kranz hat eine Vision: ein Garten, der kaum Arbeit macht, in dem der Giersch nicht mühevoll beseitigt werden muss, sondern in seinen natürlichen Grenzen bleibt und gedeiht. Als "Permakultur-Designer" bereist Volker Kranz das Oldenburger Land und zeigt den Menschen, wie man Gärten anlegt, die zur essbaren Landschaft werden und die möglichst wenig Arbeit machen. Vom Schrebergarten bis zum Schweinestall - die Reportage stellt Projekte vor, in denen der Garten ohne Gärtner schon Wirklichkeit ist.

       

      Stab und Besetzung

      Produktion Nicole Deblaere
      Autor Diane Zweng
      Redaktionelle Leitung Marlis Fertmann
      Redaktion Wilfried Schulz
      Susanne Wachhaus

      Der Landschaftsgärtner Volker Kranz hat eine Vision: ein Garten, der kaum Arbeit macht, in dem der Giersch nicht mühevoll beseitigt werden muss, sondern in seinen natürlichen Grenzen bleibt und gedeiht. Als "Permakultur-Designer" bereist Volker Kranz das Oldenburger Land und zeigt den Menschen, wie man Gärten anlegt, die zur essbaren Landschaft werden und die möglichst wenig Arbeit machen.

      Mit seinem holländischen Freund Frits Deemter hat er schon vor 17 Jahren in Harpstedt einen essbaren Wald aufgebaut - die größte Sammlung essbarer Gehölze in ganz Deutschland. Dort setzen die beiden eine weitere Idee der Permakultur um: den "Hühnertraktor". Die beiden nutzen nicht nur die Eier und später das Fleisch der Hühner, sondern auch ihre Arbeitskraft. Dort, wo die Hühner bereits den Boden gesäubert haben, können Gemüsesorten ihr Wachstum beginnen. Mit jedem Projekt kommt Kranz seiner Vision von einem Garten näher, der seine natürlichen Kräfte nutzt, der keine schweren Maschinen und chemische Dünger braucht. In dieser Dokumentation aus der Reihe "NaturNah" werden vom Schrebergarten bis zum Schweinestall Projekte vorgestellt, in denen der Garten ohne Gärtner schon Wirklichkeit ist.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.10.2019