• 06.01.2014
      16:10 Uhr
      die nordstory Hightech, Öko, Entertainment | NDR Fernsehen
       

      Drei Landwirte gehen neue Wege. Mit ihren Kühen, Schweinen und Pferden, auf riesigen Flächen, wie sie typisch sind für das Bauernland Mecklenburg-Vorpommern. Der eine setzt auf Hightech, mit modernsten Maschinen und bettet seine 3000 Kühe in gigantischen Offenställen. Der zweite setzt auf Öko und lässt seine 3000 Schweine das ganze Jahr frei herumlaufen. Und der dritte setzt auf schonende, tiergerechte Ausbildung und gute Unterhaltung. Auf der alljährlichen Stutenparade begeistert er Tausende von Pferdeliebhabern. Drei Männer und drei Alternativen zur traditionellen Massentierhaltung.

      Montag, 06.01.14
      16:10 - 17:10 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

      Drei Landwirte gehen neue Wege. Mit ihren Kühen, Schweinen und Pferden, auf riesigen Flächen, wie sie typisch sind für das Bauernland Mecklenburg-Vorpommern. Der eine setzt auf Hightech, mit modernsten Maschinen und bettet seine 3000 Kühe in gigantischen Offenställen. Der zweite setzt auf Öko und lässt seine 3000 Schweine das ganze Jahr frei herumlaufen. Und der dritte setzt auf schonende, tiergerechte Ausbildung und gute Unterhaltung. Auf der alljährlichen Stutenparade begeistert er Tausende von Pferdeliebhabern. Drei Männer und drei Alternativen zur traditionellen Massentierhaltung.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Matthias Vogler

      Es ist nicht nur einer der schönsten "Bauernhöfe" in Mecklenburg-Vorpommern: Das Gut Hohen Luckow mit seinem barocken Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert. Jochen Walther und seine Frau haben die ehemalige LPG von der Treuhand übernommen und mittlerweile auf über 5000 Hektar Acker und Grünland vergrößert und betreiben eine der größten Milchviehanlagen des Landes. Der Familienbetrieb hat dabei viel Geld in Hightech investiert. Das Ziel: trotz Masse und Hochleistung: artgerechte Tierhaltung.

      Einen ganz anderen Weg ist Schweinebauer Karsten Dudziak aus Neustrelitz gegangen. Der Schweinezüchter setzt auf Öko und lässt seine 3000 Tiere auf 450 Hektar Land ganzjährig im Freiland leben. Massentierhaltung? Ja! Aber es verteilt sich. Pferdezüchter Friedhelm Mencke hat schon als junger Mann im volkseigenen Gestüt Ganschow gearbeitet. Nach der Wende schafft er es, das große Gestüt zu privatisieren und als Familienbetrieb bis heute erfolgreich zu führen. Sein Erfolgsrezept: schonende Ausbildung und eine unterhaltsame Leistungsschau seiner Reit-, Sport- und Gespannpferde. Heute ist Ganschow eines der großen privaten Gestüte im Land und zeigt mit seinen großen Stutenparaden, dass es locker mithalten kann etwa mit dem großen Landgestüt Redefin.

      Ein Film von Matthias Vogler

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.10.2018