• 22.08.2017
      22:15 Uhr
      "Fahrbereitschaft Thadeusz" Gast: Alexander Gauland - Alternative für Deutschland | rbb Fernsehen
       

      Bereits Konrad Adenauer machte vor, dass der Start in eine Parlamentskarriere im Herbst des Lebens funktionieren kann. Nach einer bereits beendeten Laufbahn als Journalist, Landespolitiker und Zeitungsmacher könnte Alexander Gauland problemlos seinen Ruhestand genießen. Weil sich der gebürtige Chemnitzer als Spitzenkandidat einer zerstrittenen Truppe aus Politikanfängern ohne Chance auf Regierungsbeteiligung anschickt, noch im Alter von 76 Jahren seine Premiere als Bundestagswahlkämpfer zu bestreiten, hat er sich die Freifahrt in der Limousine der Fahrbereitschaft ehrlich verdient.

      Moderation: Jörg Thadeusz

      Dienstag, 22.08.17
      22:15 - 22:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Bereits Konrad Adenauer machte vor, dass der Start in eine Parlamentskarriere im Herbst des Lebens funktionieren kann. Nach einer bereits beendeten Laufbahn als Journalist, Landespolitiker und Zeitungsmacher könnte Alexander Gauland problemlos seinen Ruhestand genießen. Weil sich der gebürtige Chemnitzer als Spitzenkandidat einer zerstrittenen Truppe aus Politikanfängern ohne Chance auf Regierungsbeteiligung anschickt, noch im Alter von 76 Jahren seine Premiere als Bundestagswahlkämpfer zu bestreiten, hat er sich die Freifahrt in der Limousine der Fahrbereitschaft ehrlich verdient.

      Moderation: Jörg Thadeusz

       

      Nach einer bereits beendeten Laufbahn als Journalist, Landespolitiker und Zeitungsmacher könnte Alexander Gauland problemlos seinen Ruhestand genießen. Doch bereits Konrad Adenauer machte vor, dass der Start in eine hoffnungsvolle Parlamentskarriere selbst im Herbst des Lebens noch ein paar süße Früchte des Erfolgs bereithalten kann. Weil sich der gebürtige Chemnitzer allerdings als Spitzenkandidat einer zerstrittenen Truppe aus Politikanfängern ohne Chance auf Regierungsbeteiligung anschickt, noch im respektablen Alter von 76 Jahren seine Premiere als Bundestagswahlkämpfer zu bestreiten, hat er sich die Freifahrt in der Limousine der Fahrbereitschaft ehrlich verdient.

      Die Alternative für Deutschland, vor noch nicht einmal fünf Jahren als ursprünglich Euro-kritische Protestbewegung gegründet, hat sich zu einer nationalkonservativen Partei entwickelt, die zwischenzeitlich von der Angstthermik der Deutschen in schwindelerregende Umfragehöhen getragen wurde. Jetzt allerdings warten harte Wochen des Wahlkampfs auf Alexander Gauland. Denn inzwischen scheint die Furcht vor Einwanderern, dem drohenden Kopftuchzwang und der Einführung der Scharia wieder auf Normalmaß zusammengeschnurrt zu sein. Und anstatt programmatisch in anderen Bereichen das Profil zu schärfen, vergrätzt die nicht enden wollende Schlammschlacht um Posten und Personal zusätzlich potentielle Wähler.

      Auf einer gemeinsamen Autobahnfahrt von Potsdam in Berlins politische Mitte webt Jörg Thadeusz seinem Fahrgast mit der Vorliebe für Tweedsakkos einen Fragenteppich aus besonders schwerem Garn. Ab welchem Zeitpunkt ist es nicht mehr patriotisch, permanent gegen etwas zu sein? Ab dem wievielten Glas Burgunderwein bekommt man möglicherweise richtig Bock auf Burka? Und warum noch mal soll man einen ?gärigen Haufen? als politische Alternative wählen?

      Dieser Chauffeur ist anders: In der heißen Phase der Bundestagswahl 2017 stellt sich Jörg Thadeusz sechs Wochen in den Dienst der Fahrbereitschaft des hohen Hauses. Ihm geht es aber selbstverständlich nicht allein darum, Spitzenpolitiker in der Hauptstadt von A nach B zu fahren. Jörg Thadeusz möchte chauffieren, fragen und dabei möglichst viel erfahren.
      Wie funktioniert das politische Berlin in Wahlkampfzeiten? Wie belastend ist es, über Wochen und Monate im terminlichen Ausnahmezustand zu leben? Was ist überhaupt die Motivation für ein Leben in der Politik?

      In den begrenzten Ausmaßen eines Autos hofft der Moderator auf eine räumliche Nähe, die es seinen Gästen auf dem Beifahrersitz schwer macht, Distanz zu wahren. Und wenn es sein muss, passt der leidenschaftliche Autofahrer Jörg Thadeusz seinen Fahr- dem Gesprächsstil an: Wer eben noch bemüht war, sich nicht in die Karten blicken zu lassen, verliert seine Deckung womöglich an der nächsten roten Ampel. Und wer versucht, sein von Beratern geformtes Image zu wahren, dem verrutscht womöglich schon in der nächsten Kurve die Contenance.

      Wird geladen...
      Dienstag, 22.08.17
      22:15 - 22:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.06.2021