• 24.11.2016
      22:45 Uhr
      Westernhagen Freiheit ist das Einzige, was zählt - Das große Porträt | rbb Fernsehen
       

      "Freiheit, Freiheit ist das Einzige, was zählt" ist einer der erfolgreichsten Titel von Marius Müller-Westernhagen der unbeabsichtigt zur Hymne der deutschen Wiedervereinigung wurde. Gesungen von Hunderttausenden bei riesigen Stadiontourneen, im Radio und Musikfernsehen wurden seine Songs rauf und runter gespielt. Heute blickt der Ausnahmekünstler auf eine grandiose Karriere als einer der erfolgreichsten Musiker Deutschlands zurück. Dabei war Westernhagen immer viel mehr: Schauspieler, Weltenbummler, Fußballfan, politischer Mensch.

      Donnerstag, 24.11.16
      22:45 - 01:45 Uhr (180 Min.)
      180 Min.

      "Freiheit, Freiheit ist das Einzige, was zählt" ist einer der erfolgreichsten Titel von Marius Müller-Westernhagen der unbeabsichtigt zur Hymne der deutschen Wiedervereinigung wurde. Gesungen von Hunderttausenden bei riesigen Stadiontourneen, im Radio und Musikfernsehen wurden seine Songs rauf und runter gespielt. Heute blickt der Ausnahmekünstler auf eine grandiose Karriere als einer der erfolgreichsten Musiker Deutschlands zurück. Dabei war Westernhagen immer viel mehr: Schauspieler, Weltenbummler, Fußballfan, politischer Mensch.

       

      "Freiheit, Freiheit ist das Einzige, was zählt" ist einer der erfolgreichsten Titel von Marius Müller-Westernhagen der unbeabsichtigt zur Hymne der deutschen Wiedervereinigung wurde. Gesungen von Hunderttausenden bei riesigen Stadiontourneen, im Radio und Musikfernsehen wurden seine Songs rauf und runter gespielt. Heute blickt der Ausnahmekünstler auf eine grandiose Karriere als einer der erfolgreichsten Musiker Deutschlands zurück. Dabei war Westernhagen immer viel mehr: Schauspieler, Weltenbummler, Fußballfan, politischer Mensch.

      In dem Porträt blickt Autor und Regisseur Hannes Rossacher auf ein Rockstarleben par excellence, auf die großen Erfolge und die ruhigen Momente, auf private Schlaglichter und vor allem aber auf den unglaublichen Erfolg als Musiker zurück. Geboren und aufgewachsen in einer Schauspielerfamilie in Düsseldorf sammelte Westernhagen früh schauspielerische und musikalische Erfahrungen. Er zieht nach Hamburg in eine WG mit Otto und Udo Lindenberg. Mit "Theo gegen den Rest der Welt" gelingt ihm als Hauptdarsteller einer der erfolgreichsten deutschen Kinofilme der Nachkriegszeit.

      Heute, im Alter von 68 Jahren, blickt Westernhagen aus Anlass seines Live-Albums "MTV unplugged" auf mehr als 11 Millionen verkaufte Tonträger zurück. Titel die nahezu jeder Deutsche mitsingen kann. Neben "Freiheit" sind dies Lieder wie "Sexy", "Wieder hier" oder "Weil ich dich liebe".

      24 dieser Evergreens der deutschen Rock- und Pop-Geschichte hat Westernhagen nun in der Berliner Volksbühne neue aufgenommen, im Sitzen, mit Gästen und akustischen Instrumenten. Rossacher hat den Künstler während dieser Produktion und in den Jahren davor immer wieder begleitet und interviewt und daraus eine 180-minütige Collage geschaffen, die im Genre der Musikdokumentation ihresgleichen sucht. Jugendfreunde, Weggefährten und Musikerkollegen wie Udo Lindenberg und Otto Waalkes, Fußballer Mehmet Scholl und Regisseur Fatih Akin kommen in der Dokumentation über das Leben und die Musik Marius Müller-Westernhagens zu Wort.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 11.12.2018