• 16.09.2018
      11:30 Uhr
      Eine Mutter für Anna Spielfilm Deutschland 2005 | SWR Fernsehen BW Mediathek
       

      Klaus Berger ist ein engagierter Journalist, dem das Lokalressort der Erfurter Tageszeitung untersteht. Seit dem Tod seiner Frau sorgt Klaus alleine für seine elfjährige Tochter Anna, für die er aber nicht genügend Zeit aufbringt. Eine Frau, die ihm etwas abnehmen könnte, fehlt in seinem Leben. Doch als Klaus sich in die attraktive Rechtsanwältin Judith Wagner verliebt, gibt es ein Problem: Anna kann die selbstbewusste Juristin nicht ausstehen. Das Blatt wendet sich, als die beiden "Frauen" sich dank ihrer gemeinsamen Leidenschaft fürs Segeln näherkommen. Doch Judith hat Klaus und Anna verschwiegen, dass sie schwer krank ist...

      Sonntag, 16.09.18
      11:30 - 13:00 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Klaus Berger ist ein engagierter Journalist, dem das Lokalressort der Erfurter Tageszeitung untersteht. Seit dem Tod seiner Frau sorgt Klaus alleine für seine elfjährige Tochter Anna, für die er aber nicht genügend Zeit aufbringt. Eine Frau, die ihm etwas abnehmen könnte, fehlt in seinem Leben. Doch als Klaus sich in die attraktive Rechtsanwältin Judith Wagner verliebt, gibt es ein Problem: Anna kann die selbstbewusste Juristin nicht ausstehen. Das Blatt wendet sich, als die beiden "Frauen" sich dank ihrer gemeinsamen Leidenschaft fürs Segeln näherkommen. Doch Judith hat Klaus und Anna verschwiegen, dass sie schwer krank ist...

       

      Der engagierte Journalist Klaus Berger (Michael Roll) leitet das Lokalressort der Erfurter Tageszeitung. Seit dem tragischen Tod seiner Frau vor drei Jahren sorgt er alleine für seine aufgeweckte Tochter Anna (Maria Ehrich). Beide haben den Verlust noch nicht überwunden, versuchen aber, den Schmerz voreinander zu verbergen. Das führt dazu, dass Anna mit ihren elf Jahren eigentlich schon viel zu vernünftig und ernst erscheint. Klaus macht sich Sorgen um seine Tochter, denn durch die Sparmaßnahmen in der Zeitung muss er fast alles selbst erledigen und hat so immer weniger Zeit für Anna, die in einer schwierigen Phase steckt.

      Einziger Lichtblick für beide ist die geplante Segeltour im Sommer - doch da streicht Klaus' Chef kurzfristig den Urlaub. Anna ist enttäuscht. Ausgerechnet jetzt lernt Klaus während einer Recherche die bezaubernde Judith Wagner (Christina Plate) kennen. Die attraktive Anwältin ist Single, denn sie hat sich bislang ausschließlich auf ihre Karriere konzentriert. Nun aber merkt sie, dass ihr etwas fehlt. Anna kann die berufsmäßige "Lügnerin" zunächst nicht ausstehen, bis die beiden "Frauen" in Klaus' Leben sich dank ihrer gemeinsamen Leidenschaft fürs Segeln allmählich näherkommen. Doch Judith hat ein Geheimnis: Sie ist schwer krank und weiß nicht, ob es für sie eine Zukunft mit Klaus und Anna gibt. Schafft sie es dennoch, eine Mutter für Anna zu werden?

      "Eine Mutter für Anna" ist ein einfühlsam inszeniertes Familienmelodram mit sensiblen Alltagsbeobachtungen. Christina Plate ("Das Traumhotel - Afrika"), Michael Roll ("Das Weihnachts-Ekel") und Maria Ehrich ("Mein Bruder ist ein Hund") überzeugen in den Hauptrollen. Regisseur Peter Kahane ("Meine große Liebe") inszenierte das Drehbuch von Martin Dolejs ("Stella und der Stern des Orients"). Gedreht wurde vor der wunderschönen, filmisch noch unverbrauchten Altstadtkulisse Erfurts.

      20.05.2005 Das Erste

      Der engagierte Journalist Klaus Berger (Michael Roll) leitet das Lokalressort der Erfurter Tageszeitung. Seit dem tragischen Tod seiner Frau vor drei Jahren sorgt er alleine für seine aufgeweckte Tochter Anna (Maria Ehrich). Beide haben den Verlust noch nicht überwunden, versuchen aber, den Schmerz voreinander zu verbergen. Das führt dazu, dass Anna mit ihren elf Jahren eigentlich schon viel zu vernünftig und ernst erscheint. Klaus macht sich Sorgen um seine Tochter, denn durch die Sparmaßnahmen in der Zeitung muss er fast alles selbst erledigen und hat so immer weniger Zeit für Anna, die in einer schwierigen Phase steckt.

      Einziger Lichtblick für beide ist die geplante Segeltour im Sommer - doch da streicht Klaus' Chef kurzfristig den Urlaub. Anna ist enttäuscht. Ausgerechnet jetzt lernt Klaus während einer Recherche die bezaubernde Judith Wagner (Christina Plate) kennen. Die attraktive Anwältin ist Single, denn sie hat sich bislang ausschließlich auf ihre Karriere konzentriert. Nun aber merkt sie, dass ihr etwas fehlt. Anna kann die berufsmäßige "Lügnerin" zunächst nicht ausstehen, bis die beiden "Frauen" in Klaus' Leben sich dank ihrer gemeinsamen Leidenschaft fürs Segeln allmählich näherkommen. Doch Judith hat ein Geheimnis: Sie ist schwer krank und weiß nicht, ob es für sie eine Zukunft mit Klaus und Anna gibt. Schafft sie es dennoch, eine Mutter für Anna zu werden?

      "Eine Mutter für Anna" ist ein einfühlsam inszeniertes Familienmelodram mit sensiblen Alltagsbeobachtungen. Christina Plate ("Das Traumhotel - Afrika"), Michael Roll ("Das Weihnachts-Ekel") und Maria Ehrich ("Mein Bruder ist ein Hund") überzeugen in den Hauptrollen. Regisseur Peter Kahane ("Meine große Liebe") inszenierte das Drehbuch von Martin Dolejs ("Stella und der Stern des Orients"). Gedreht wurde vor der wunderschönen, filmisch noch unverbrauchten Altstadtkulisse Erfurts.

      20.05.2005 Das Erste

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.09.2018