• 15.06.2018
      18:15 Uhr
      Fahr mal hin Einfach grenzenlos - Wo der Pfälzer Wald französisch wird | SWR Fernsehen BW
       

      Eine Grenzregion?! Die Schlagbäume sind abgebaut, ehemalige Zollstationen dienen als Wohnhäuser, jeden Tag pendeln die Menschen zwischen Deutschland und Frankreich zum Einkaufen, zum Arbeiten und der schönen Landschaft wegen. Europäischer Alltag. "Fahr mal hin" ist unterwegs im Pfälzerwald, der - gleich hinter der Grenze zu Frankreich - zur Region Nordvogesen zählt. Eine etwas abgelegene Region, kein Touristenmagnet, aber von ganz eigenem Charme. Und der rührt auch aus dem Zusammenspiel zweier Nationalitäten. Wie nah sind sie sich, wie ähnlich, und auch wie verschieden, die Deutschen und die Franzosen?

      Freitag, 15.06.18
      18:15 - 18:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Eine Grenzregion?! Die Schlagbäume sind abgebaut, ehemalige Zollstationen dienen als Wohnhäuser, jeden Tag pendeln die Menschen zwischen Deutschland und Frankreich zum Einkaufen, zum Arbeiten und der schönen Landschaft wegen. Europäischer Alltag. "Fahr mal hin" ist unterwegs im Pfälzerwald, der - gleich hinter der Grenze zu Frankreich - zur Region Nordvogesen zählt. Eine etwas abgelegene Region, kein Touristenmagnet, aber von ganz eigenem Charme. Und der rührt auch aus dem Zusammenspiel zweier Nationalitäten. Wie nah sind sie sich, wie ähnlich, und auch wie verschieden, die Deutschen und die Franzosen?

       

      Eine Grenzregion?! Die Schlagbäume sind abgebaut, ehemalige Zollstationen dienen als Wohnhäuser, jeden Tag pendeln die Menschen zwischen Deutschland und Frankreich zum Einkaufen, zum Arbeiten und der schönen Landschaft wegen. Europäischer Alltag.

      "Fahr mal hin" ist unterwegs im Pfälzerwald, der - gleich hinter der Grenze zu Frankreich - zur Region Nordvogesen zählt. Ein Paradies für Wanderer, Kletterer, Burgenfans und Leckerschmecker. Eine etwas abgelegene Region, kein Touristenmagnet, aber von ganz eigenem Charme. Und der rührt auch aus dem Zusammenspiel zweier Nationalitäten. Wie nah sind sie sich, wie ähnlich, und auch wie verschieden, die Deutschen und die Franzosen?

      "Fahr mal hin" geht auf Spurensuche nach dem typisch Französischen und dem typisch Deutschen: bei einem französischen und einem deutschen Koch, deren Grenzüberschreitung im gemeinsamen Kochen mündet. In Bitche verblüfft der "Garten für den Frieden" mit neuen Einblicken in alte Klischees, in der Gießerei in Niederbronn wiederum arbeiten fast nur Elsässer: Wie lebt es sich mit ziemlich deutschen Wurzeln so nah an der Grenze und doch in Frankreich? Was denken die beiden Nationalitäten voneinander? Welche Unterschiede gibt es oder lebt nur das Klischee? Eine lebendige Reise durch eine lebenswerte Landschaft: Wo der Pfälzerwald französisch wird.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.09.2018