• 12.05.2024
      08:50 Uhr
      Wer zum Teufel ist Dora? Eine Uraufführung der Staatsoper Stuttgart | SWR Fernsehen BW Mediathek
       

      Dora ist eine Opernheldin des 21. Jahrhunderts. Der SWR hat die Entstehung dieser Uraufführung an der Staatsoper Stuttgart mit der Kamera begleitet: Eine Einladung an das Publikum am Bildschirm, Dora und ihre Geschichte zu entdecken und mitzuerleben.

      Sonntag, 12.05.24
      08:50 - 09:35 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Dora ist eine Opernheldin des 21. Jahrhunderts. Der SWR hat die Entstehung dieser Uraufführung an der Staatsoper Stuttgart mit der Kamera begleitet: Eine Einladung an das Publikum am Bildschirm, Dora und ihre Geschichte zu entdecken und mitzuerleben.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Katja Schalla

      Dora ist Mitte zwanzig und sitzt im Schoß der Familie fest. Sie hat das Leben vor sich, ahnt jedoch, dass die Zukunft nur Altbekanntes zu bieten hat. Dora ist eine Opernheldin des 21. Jahrhunderts, die den Lebensentwürfen ihrer Gegenwart mit Totalablehnung begegnet und nach etwas anderem sucht. In ihrer Richtungslosigkeit greift sie zu einem altbewährten Trick: Sie ruft den Teufel auf den Plan.

      In seiner Oper über die Sehnsucht nach dem radikal Neuen spielt Komponist Bernhard Lang ( Jahrgang 1957) auch mit den Klängen anderer Epochen und legt gemeinsam mit dem Schriftsteller Frank Witzel Spuren zu jahrhundertealten Figuren, Mythen und Geschichten. Der SWR hat die Entstehung dieser Uraufführung an der Staatsoper Stuttgart mit der Kamera begleitet. Die Dokumentation von Autorin Katja Schalla ist eine Einladung an das Publikum, die Opernheldin von heute und ihre (fast) alltägliche Geschichte zu entdecken und mitzuerleben.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.05.2024