• 16.09.2018
      14:45 Uhr
      2 für 300 - mit Tamina Kallert in Wien WDR Fernsehen Mediathek
       

      Endlich sind Tamina Kallert und ihr Kameramann Uwe Irnsinger wieder unterwegs, um in der neuen Folge von "2 für 300" eine der spannendsten Metropolen Europas kennenzulernen: Wien! Die wichtigste Vorgabe bei "2 für 300" lautet: Die beiden dürfen an zwei Tagen gemeinsam nicht mehr als 300 Euro ausgeben. Von diesem Geld müssen alle Mahlzeiten, Drinks, Eintritte und sogar das Hotel bezahlt werden. Ausgenommen ist nur die Anreise. Wie weit kommt man damit in Wien?

      Sonntag, 16.09.18
      14:45 - 15:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Endlich sind Tamina Kallert und ihr Kameramann Uwe Irnsinger wieder unterwegs, um in der neuen Folge von "2 für 300" eine der spannendsten Metropolen Europas kennenzulernen: Wien! Die wichtigste Vorgabe bei "2 für 300" lautet: Die beiden dürfen an zwei Tagen gemeinsam nicht mehr als 300 Euro ausgeben. Von diesem Geld müssen alle Mahlzeiten, Drinks, Eintritte und sogar das Hotel bezahlt werden. Ausgenommen ist nur die Anreise. Wie weit kommt man damit in Wien?

       

      Endlich sind Tamina Kallert und ihr Kameramann Uwe Irnsinger wieder unterwegs, um in der neuen Folge von "2 für 300" eine der spannendsten Metropolen Europas kennenzulernen: Wien! Im jährlichen Ranking der Zeitschrift Economist schafft es die Donaustadt immer wieder an die Spitze der lebenswertesten Städte der Welt. Aktuell liegt sie auf Platz 2 - und ist damit die einzige europäische Stadt in den Top 5.

      Doch kann sich Wien auch Reisenden mit kleinem Budget von seiner besten Seite zeigen? Tamina und Uwe finden es heraus, denn ihre wichtigste Vorgabe bei "2 für 300" lautet: Sie dürfen an zwei Tagen gemeinsam nicht mehr als 300 Euro ausgeben. Von diesem Geld müssen alle Mahlzeiten, Drinks, Eintritte und sogar das Hotel bezahlt werden. Ausgenommen ist nur die Anreise. Wie weit kommt man damit in Wien?

      "Die Stadt ist nicht wirklich ein Schnäppchen", so Tamina Kallert. "Allein die Wiener Melange kostet in den berühmten Caféhäusern fast fünf Euro, da muss man sein Geld schon sehr gut zusammenhalten." Doch wie in den vergangenen Folgen von "2 für 300" zeigt sich auch in Wien einmal mehr, dass sich der besondere Charme einer Stadt gerade dann vermittelt, wenn man die ausgetretenen und oft teuren Pfade verlässt.

      Endlich sind Tamina Kallert und ihr Kameramann Uwe Irnsinger wieder unterwegs, um in der neuen Folge von "2 für 300" eine der spannendsten Metropolen Europas kennenzulernen: Wien! Im jährlichen Ranking der Zeitschrift Economist schafft es die Donaustadt immer wieder an die Spitze der lebenswertesten Städte der Welt. Aktuell liegt sie auf Platz 2 - und ist damit die einzige europäische Stadt in den Top 5.

      Doch kann sich Wien auch Reisenden mit kleinem Budget von seiner besten Seite zeigen? Tamina und Uwe finden es heraus, denn ihre wichtigste Vorgabe bei "2 für 300" lautet: Sie dürfen an zwei Tagen gemeinsam nicht mehr als 300 Euro ausgeben. Von diesem Geld müssen alle Mahlzeiten, Drinks, Eintritte und sogar das Hotel bezahlt werden. Ausgenommen ist nur die Anreise. Wie weit kommt man damit in Wien?

      "Die Stadt ist nicht wirklich ein Schnäppchen", so Tamina Kallert. "Allein die Wiener Melange kostet in den berühmten Caféhäusern fast fünf Euro, da muss man sein Geld schon sehr gut zusammenhalten." Doch wie in den vergangenen Folgen von "2 für 300" zeigt sich auch in Wien einmal mehr, dass sich der besondere Charme einer Stadt gerade dann vermittelt, wenn man die ausgetretenen und oft teuren Pfade verlässt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.09.2018