• 10.11.2018
      18:45 Uhr
      Erlebnis Hessen: Der Traum vom Wohnen Ein Film von Uli Pförtner | hr-fernsehen
       

      Ein romantisches Fachwerkhaus gesucht - und dann doch in ein gemauertes Gebäude eingezogen? Den Traum vom „Wohnen im Grünen“ im Kopf - aber schließlich in der Großstadt gebaut? Der Film zeigt Bauherren, bei denen so manches anders kam als gedacht - und am Ende war das auch gut so. Da „sucht sich“ in Windecken ein altes Pfarrhaus seine neuen Besitzer, ein Musikerpaar. Eigentlich hatten die beiden ganz andere Pläne. Doch das Pfarrhaus zieht sie mit einem beinahe „missionarischen“ Charakter in seinen Bann und bietet ihnen gleich mehrfach Gelegenheit, den Schätzen alter Baukultur nachzuspüren.

      Samstag, 10.11.18
      18:45 - 19:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Ein romantisches Fachwerkhaus gesucht - und dann doch in ein gemauertes Gebäude eingezogen? Den Traum vom „Wohnen im Grünen“ im Kopf - aber schließlich in der Großstadt gebaut? Der Film zeigt Bauherren, bei denen so manches anders kam als gedacht - und am Ende war das auch gut so. Da „sucht sich“ in Windecken ein altes Pfarrhaus seine neuen Besitzer, ein Musikerpaar. Eigentlich hatten die beiden ganz andere Pläne. Doch das Pfarrhaus zieht sie mit einem beinahe „missionarischen“ Charakter in seinen Bann und bietet ihnen gleich mehrfach Gelegenheit, den Schätzen alter Baukultur nachzuspüren.

       

      Ein romantisches Fachwerkhaus gesucht - und dann doch in ein gemauertes Gebäude eingezogen? Den Traum vom „Wohnen im Grünen“ im Kopf - aber schließlich in der Großstadt gebaut? Der Film zeigt Bauherren, bei denen so manches anders kam als gedacht - und am Ende war das auch gut so.

      Da „sucht sich“ in Windecken ein altes Pfarrhaus seine neuen Besitzer, ein Musikerpaar. Eigentlich hatten die beiden ganz andere Pläne. Doch das Pfarrhaus zieht sie mit einem beinahe „missionarischen“ Charakter in seinen Bann und bietet ihnen gleich mehrfach Gelegenheit, den Schätzen alter Baukultur nachzuspüren.

      Das „Haus des Grafikers“ steht abseits und doch mittendrin an einem ungewöhnlichen und verkehrsreichen Ort. Ursprünglich hatte der Bauherr ein Grundstück im Taunus gesucht. Doch schließlich entstand an der Frankfurter Mainkur, inmitten eines Stücks Stadtgeschichte, ein kubistischer Bau - klein zwar, aber durch die besondere Innenraumgestaltung erstaunlich großzügig.

      Der Film zeigt auch einen neuen Trend im Wohnungsbau: Nicht nur in Offenbach haben sich Investoren aufgemacht, ehemalige Bunker zu Wohnraum umzugestalten.

      Ein romantisches Fachwerkhaus gesucht - und dann doch in ein gemauertes Gebäude eingezogen? Den Traum vom „Wohnen im Grünen“ im Kopf - aber schließlich in der Großstadt gebaut? Der Film zeigt Bauherren, bei denen so manches anders kam als gedacht - und am Ende war das auch gut so.

      Da „sucht sich“ in Windecken ein altes Pfarrhaus seine neuen Besitzer, ein Musikerpaar. Eigentlich hatten die beiden ganz andere Pläne. Doch das Pfarrhaus zieht sie mit einem beinahe „missionarischen“ Charakter in seinen Bann und bietet ihnen gleich mehrfach Gelegenheit, den Schätzen alter Baukultur nachzuspüren.

      Das „Haus des Grafikers“ steht abseits und doch mittendrin an einem ungewöhnlichen und verkehrsreichen Ort. Ursprünglich hatte der Bauherr ein Grundstück im Taunus gesucht. Doch schließlich entstand an der Frankfurter Mainkur, inmitten eines Stücks Stadtgeschichte, ein kubistischer Bau - klein zwar, aber durch die besondere Innenraumgestaltung erstaunlich großzügig.

      Der Film zeigt auch einen neuen Trend im Wohnungsbau: Nicht nur in Offenbach haben sich Investoren aufgemacht, ehemalige Bunker zu Wohnraum umzugestalten.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.11.2018