• 10.11.2018
      14:30 Uhr
      Familie Hesselbach: Die Erpressung (38) hr-fernsehen
       

      Direktor Hesselbach ist nach einem erfolgreichen Messebesuch in bester Laune. Im Hause Hesselbach herrscht eitel Wonne, bis jene merkwürdige blonde Dame auftaucht. Sie erinnert den Herrn Direktor an einen Abend in der Bar, und zwar deutlicher, als ihm lieb sein kann; von dieser Begegnung während seines Messebesuches existieren nämlich bedenkliche Fotos. Die blonde Dame ist in Tränen aufgelöst. Sie sieht sich in höchster Gefahr, es sei denn, Vater Hesselbach könne rasch 50.000 Mark auftreiben für den Kerl, der sie heimlich tückisch erpresst.

      Samstag, 10.11.18
      14:30 - 15:35 Uhr (65 Min.)
      65 Min.

      Direktor Hesselbach ist nach einem erfolgreichen Messebesuch in bester Laune. Im Hause Hesselbach herrscht eitel Wonne, bis jene merkwürdige blonde Dame auftaucht. Sie erinnert den Herrn Direktor an einen Abend in der Bar, und zwar deutlicher, als ihm lieb sein kann; von dieser Begegnung während seines Messebesuches existieren nämlich bedenkliche Fotos. Die blonde Dame ist in Tränen aufgelöst. Sie sieht sich in höchster Gefahr, es sei denn, Vater Hesselbach könne rasch 50.000 Mark auftreiben für den Kerl, der sie heimlich tückisch erpresst.

       

      Stab und Besetzung

      Herr Hesselbach Wolf Schmidt
      Herr Hesselbach Wolf Schmidt
      Frau Hesselbach Liesel Christ
      Frau Hesselbach Liesel Christ
      Heidi Hesselbach Rosemarie Kirstein
      Heidi Hesselbach Rosemarie Kirstein
      Peter Hesselbach Dieter Henkel
      Peter Hesselbach Dieter Henkel
      Helga Helga Neuner
      Helga Helga Neuner
      Frau Siebenhals Lia Wöhr
      Frau Siebenhals Lia Wöhr

      Direktor Hesselbach ist nach einem erfolgreichen Messebesuch in bester Laune. Im Hause Hesselbach herrscht eitel Wonne, bis jene merkwürdige blonde Dame auftaucht. Sie erinnert den Herrn Direktor an einen Abend in der Bar, und zwar deutlicher, als ihm lieb sein kann; von dieser Begegnung während seines Messebesuches existieren nämlich bedenkliche Fotos. Die blonde Dame ist in Tränen aufgelöst. Sie sieht sich in höchster Gefahr, es sei denn, Vater Hesselbach könne rasch 50.000 Mark auftreiben für den Kerl, der sie heimlich tückisch erpresst.

      Schließlich müsste der Direktor ja auch daran interessiert sein, dass die kompromittierenden Fotos nicht in falsche Hände kommen. Vater Hesselbach fühlt sich daraufhin nicht recht wohl in seiner Haut. Er legt sich erst einmal ins Bett und dann einen gewissen Plan zurecht.

      Direktor Hesselbach ist nach einem erfolgreichen Messebesuch in bester Laune. Im Hause Hesselbach herrscht eitel Wonne, bis jene merkwürdige blonde Dame auftaucht. Sie erinnert den Herrn Direktor an einen Abend in der Bar, und zwar deutlicher, als ihm lieb sein kann; von dieser Begegnung während seines Messebesuches existieren nämlich bedenkliche Fotos. Die blonde Dame ist in Tränen aufgelöst. Sie sieht sich in höchster Gefahr, es sei denn, Vater Hesselbach könne rasch 50.000 Mark auftreiben für den Kerl, der sie heimlich tückisch erpresst.

      Schließlich müsste der Direktor ja auch daran interessiert sein, dass die kompromittierenden Fotos nicht in falsche Hände kommen. Vater Hesselbach fühlt sich daraufhin nicht recht wohl in seiner Haut. Er legt sich erst einmal ins Bett und dann einen gewissen Plan zurecht.

      Erstsendung/ARD: 11. Januar 1963

      Erstsendung/ARD: 11. Januar 1963

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.11.2018