• 17.09.2018
      02:15 Uhr
      Die Sudetendeutschen und Hitler (2/2) Verlorene Heimat | hr-fernsehen
       

      Durch das Münchner Abkommen war die Tschechoslowakei gezwungen worden, die Grenzgebiete mit deutscher Mehrheit an das Deutsche Reich abzutreten. Für die meisten Sudetendeutschen ist es ein Augenblick großer Freude, für die anderen beginnt jetzt das große Zittern. Der junge Sozialdemokrat Lorenz Knorr wird sofort verhaftet und gefoltert. Er soll unterzeichnen, dass er sich fortan für den Sozialismus Adolf Hitlers entscheidet - er unterzeichnet nicht. Konrad Henlein, Führer der Sudetendeutschen Partei, macht aus dem Sudetenland einen „Mustergau“. 20.000 Hitlergegner werden verhaftet, 2.500 allein sofort ins KZ Dachau gesperrt.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 17.09.18
      02:15 - 03:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Neu im Programm
      Stereo HD-TV

      Durch das Münchner Abkommen war die Tschechoslowakei gezwungen worden, die Grenzgebiete mit deutscher Mehrheit an das Deutsche Reich abzutreten. Für die meisten Sudetendeutschen ist es ein Augenblick großer Freude, für die anderen beginnt jetzt das große Zittern. Der junge Sozialdemokrat Lorenz Knorr wird sofort verhaftet und gefoltert. Er soll unterzeichnen, dass er sich fortan für den Sozialismus Adolf Hitlers entscheidet - er unterzeichnet nicht. Konrad Henlein, Führer der Sudetendeutschen Partei, macht aus dem Sudetenland einen „Mustergau“. 20.000 Hitlergegner werden verhaftet, 2.500 allein sofort ins KZ Dachau gesperrt.

       

      Zweiteilige Dokumentation von Henning Burk und Pavel Schnabel

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 17.09.18
      02:15 - 03:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Neu im Programm
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.09.2018