• 16.09.2018
      21:00 Uhr
      Verrückt nach Zug (4/14) Vom Zauberwald zu gigantischen Schluchten | hr-fernsehen
       

      Die Reisegruppe auf Schienen besucht den Köcherbaumwald, mit seinen über 200 Jahre alten skurrilen Bäumen. Er ist eine der Hauptattraktionen im südlichen Namibia. Die größte Schlucht Afrikas, der Fishriver Canyon, begeistert die Zugreisenden Yvonne und Jeannette. Ist der Anblick mit dem amerikanischen Grand Canyon vergleichbar? Stefan kann sein Glück kaum fassen, der Hobby-Eisenbahner darf in der Lokomotive des „African Explorer“ mitfahren.

      Sonntag, 16.09.18
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Die Reisegruppe auf Schienen besucht den Köcherbaumwald, mit seinen über 200 Jahre alten skurrilen Bäumen. Er ist eine der Hauptattraktionen im südlichen Namibia. Die größte Schlucht Afrikas, der Fishriver Canyon, begeistert die Zugreisenden Yvonne und Jeannette. Ist der Anblick mit dem amerikanischen Grand Canyon vergleichbar? Stefan kann sein Glück kaum fassen, der Hobby-Eisenbahner darf in der Lokomotive des „African Explorer“ mitfahren.

       

      Dokumentationsserie Deutschland 2018

      Ein Fernsehteam des Hessischen Rundfunks hat die insgesamt 68 Passagiere und 31 Crewmitglieder drei Wochen lang auf ihrer 3600 Kilometer langen Reise mit dem historischen Sonderzug „African Explorer" von Kapstadt (Südafrika) nach Windhoek (Namibia) begleitet. Die Fernsehzuschauer können auf dieser exklusiven Route mit den Reisenden die unendlichen Weiten, faszinierenden Landschaften, Naturreservate mit einer einzigartigen Tierwelt und zahlreiche Spuren deutscher Kolonialzeit erleben. Zu sehen sind die 14 Episoden montags bis freitags um 16:10 Uhr im Ersten.

      Im „African Explorer" ist der Weg das Ziel. Bei entspannter Reisegeschwindigkeit von maximal 50 Stundenkilometern lernen die Reisenden exotische Ziele und echte Sehnsuchtswelten kennen. Stefan John ist als Eisenbahnfan hin und weg von dem rollenden Hotel, mit seinen 18 Waggons. Die beiden Berlinerinnen Yvonne Zermin und Jeannette Hartmann lieben es im Barwagen zu sitzen oder auf der offenen Aussichtsplattform. Währenddessen ist Zugmanager Senele Mkiza dafür verantwortlich, dass bei dem afrikanischen Abenteuer auf Schienen alles klappt.
      Auf ihre erste Safari freut sich das junge Pärchen Maren Kogge und Dominik Hartmann aus Oberbayern und für Peter Müller und Thomas Geissert gehört Zugfahren einfach im Urlaub dazu. Die beiden Männer aus Langen sind seit 23 Jahren ein Paar.

      „Verrückt nach Zug" wurde produziert vom Hessischen Rundfunk im Auftrag der ARD für Das Erste. Die Redaktionsleitung hat Martina Launhardt, die Redaktion Kristin Fröhlich. Produktionsleitung: Joheina Hamami, Gesamtleitung: Patricia Vasapollo (hr). Gedreht wurde vom 16. Februar bis 4. März 2018 in Südafrika und Namibia.

      „Verrückt nach Zug", 14 Teile ab 15. August 2018, montags bis freitags um 16:10 Uhr im Ersten

      Dokumentationsserie Deutschland 2018

      Ein Fernsehteam des Hessischen Rundfunks hat die insgesamt 68 Passagiere und 31 Crewmitglieder drei Wochen lang auf ihrer 3600 Kilometer langen Reise mit dem historischen Sonderzug „African Explorer" von Kapstadt (Südafrika) nach Windhoek (Namibia) begleitet. Die Fernsehzuschauer können auf dieser exklusiven Route mit den Reisenden die unendlichen Weiten, faszinierenden Landschaften, Naturreservate mit einer einzigartigen Tierwelt und zahlreiche Spuren deutscher Kolonialzeit erleben. Zu sehen sind die 14 Episoden montags bis freitags um 16:10 Uhr im Ersten.

      Im „African Explorer" ist der Weg das Ziel. Bei entspannter Reisegeschwindigkeit von maximal 50 Stundenkilometern lernen die Reisenden exotische Ziele und echte Sehnsuchtswelten kennen. Stefan John ist als Eisenbahnfan hin und weg von dem rollenden Hotel, mit seinen 18 Waggons. Die beiden Berlinerinnen Yvonne Zermin und Jeannette Hartmann lieben es im Barwagen zu sitzen oder auf der offenen Aussichtsplattform. Währenddessen ist Zugmanager Senele Mkiza dafür verantwortlich, dass bei dem afrikanischen Abenteuer auf Schienen alles klappt.
      Auf ihre erste Safari freut sich das junge Pärchen Maren Kogge und Dominik Hartmann aus Oberbayern und für Peter Müller und Thomas Geissert gehört Zugfahren einfach im Urlaub dazu. Die beiden Männer aus Langen sind seit 23 Jahren ein Paar.

      „Verrückt nach Zug" wurde produziert vom Hessischen Rundfunk im Auftrag der ARD für Das Erste. Die Redaktionsleitung hat Martina Launhardt, die Redaktion Kristin Fröhlich. Produktionsleitung: Joheina Hamami, Gesamtleitung: Patricia Vasapollo (hr). Gedreht wurde vom 16. Februar bis 4. März 2018 in Südafrika und Namibia.

      „Verrückt nach Zug", 14 Teile ab 15. August 2018, montags bis freitags um 16:10 Uhr im Ersten

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.09.2018