• 16.09.2018
      17:45 Uhr
      defacto Das Landesmagazin | hr-fernsehen Mediathek
       

      Themen u.a.:

      • Wovor haben Sie eigentlich Angst?
      • Krankenhäuser als Ziel von Cyberattacken
      • Ärger mit defekten Rauchmeldern
      • Ausschreitungen in Chemnitz
      • Kriminelle Angler

      Moderation: Robert Hübner

      Sonntag, 16.09.18
      17:45 - 18:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Themen u.a.:

      • Wovor haben Sie eigentlich Angst?
      • Krankenhäuser als Ziel von Cyberattacken
      • Ärger mit defekten Rauchmeldern
      • Ausschreitungen in Chemnitz
      • Kriminelle Angler

      Moderation: Robert Hübner

       
      • Wovor haben Sie eigentlich Angst?

      In den Mails war unter anderem zu lesen: "Menschen mit viel Lebenserfahrung, die dieses Land mit Fleiß, Disziplin und vielen Entbehrungen aufgebaut haben werden nicht mehr gehört". Ein anderer Zuschauer schrieb: "Senden Sie bitte Fakten und keine vorgegebene politische Meinung" oder auch: "Ihre Darstellung ist unglaublich einseitig und wenig repräsentativ." Wir haben daraufhin zum Hörer gegriffen und versucht mit den Mail-Schreibern in Kontakt zu treten. Außerdem bitten wir einen Sozialpsychologen um eine Einschätzung.

      • Krankenhäuser als Ziel von Cyberattacken

      Wie schnell ein Krankenhaus nach einem Hackerangriff vom digitalen ins Papierzeitalter zurückgeworfen werden kann, das musste das Lukaskrankenhaus im nordrhein-westfälischen Neuss erfahren. Wie sieht es in Hessen aus? defacto hat recherchiert und Erschreckendes herausgefunden. Rund jede vierte hessische Klinik war in den vergangenen 18 Monaten von einer Cyberattacke betroffen. Warum geraten Kliniken ins Visier von Cyberkriminellen? Wer sind die Hacker? Und wie sollten Krankenhäuser und Politik in Zukunft mit Hacker-Angriffen umgehen?

      • Ärger mit defekten Rauchmeldern

      Dennis Kraft aus Seligenstadt ist Mitglied der freiwilligen Feuerwehr. Er weiß, wie wichtig korrekt funktionierende Rauchmelder sind. Daher hat er elf Rauchmelder gekauft und in seinem Haus installiert. Die Geräte haben eine integrierte Batterie, die zehn Jahre halten sollte. Aber schon nach kurzer Zeit funktionierte der erste Rauchmelder nicht mehr. Daraufhin überprüfte Dennis Kraft auch die anderen und stellte fest, dass insgesamt acht Rauchmelder nicht mehr gingen. Er kontaktierte den Hersteller und verlangte nach neuen Geräten, denn laut Garantie soll ein Austausch innerhalb der ersten zehn Jahre gewährleistet sein. Der Hersteller aber stellte sich quer. "Jetzt reicht’s" hat sich Dennis Kraft gedacht und defacto eingeschaltet.

      • Ausschreitungen in Chemnitz

      Die Vorfälle in Chemnitz bestimmen seit Tagen die Medien. Wir haben hessische Politiker befragt, welche Konsequenzen sie aus den Vorfällen ziehen. Welche Präventionsmaßnahmen gibt es in unserem Bundesland? Außerdem haben wir zwei Initiativen besucht, die sich aktiv gegen Rechtsextremismus einsetzen."KreAktiv" aus Wetzlar setzt mit Aktionen Zeichen gegen rechts. Sie wollen die Demokratie in unserem Land stärken und treten für sie ein. Auch der Schwalm-Eder-Kreis macht mobil gegen Extremismus. Mit dem Projekt "Schule ohne Rassismus" wird die Prävention schon früh gestartet um Jugendlichen Hilfe anzubieten und sie vor den Gefahren zu warnen.

      • Kriminelle Angler

      Wilderei gibt es in Hessen nicht nur im Wald, sondern auch in Teichen, Seen und Flüssen. Im Sommer sind die Fischdiebe besonders aktiv und erfindungsreich, erfahren wir von der Wasserschutzpolizei. Mit gefälschten Papieren, selbst gebastelten Sprengsätzen oder Leintüchern räumen die Fisch-Diebe auch mal einen ganzen Teich leer. Für den Fischzuchtbetrieb entsteht dabei ein erheblicher, wirtschaftlicher Schaden. Das Angeln ohne Erlaubnis ist eine Straftat und kann mit einer Geldstrafe oder mit bis zu zwei Jahren Haft geahndet werden. defacto ist mit der Wasserschutzpolizei unterwegs und trifft einen Fischzüchter, dem in den vergangenen zwei Jahren 2,5 Tonnen Fisch geklaut wurden.

      • Wovor haben Sie eigentlich Angst?

      In den Mails war unter anderem zu lesen: "Menschen mit viel Lebenserfahrung, die dieses Land mit Fleiß, Disziplin und vielen Entbehrungen aufgebaut haben werden nicht mehr gehört". Ein anderer Zuschauer schrieb: "Senden Sie bitte Fakten und keine vorgegebene politische Meinung" oder auch: "Ihre Darstellung ist unglaublich einseitig und wenig repräsentativ." Wir haben daraufhin zum Hörer gegriffen und versucht mit den Mail-Schreibern in Kontakt zu treten. Außerdem bitten wir einen Sozialpsychologen um eine Einschätzung.

      • Krankenhäuser als Ziel von Cyberattacken

      Wie schnell ein Krankenhaus nach einem Hackerangriff vom digitalen ins Papierzeitalter zurückgeworfen werden kann, das musste das Lukaskrankenhaus im nordrhein-westfälischen Neuss erfahren. Wie sieht es in Hessen aus? defacto hat recherchiert und Erschreckendes herausgefunden. Rund jede vierte hessische Klinik war in den vergangenen 18 Monaten von einer Cyberattacke betroffen. Warum geraten Kliniken ins Visier von Cyberkriminellen? Wer sind die Hacker? Und wie sollten Krankenhäuser und Politik in Zukunft mit Hacker-Angriffen umgehen?

      • Ärger mit defekten Rauchmeldern

      Dennis Kraft aus Seligenstadt ist Mitglied der freiwilligen Feuerwehr. Er weiß, wie wichtig korrekt funktionierende Rauchmelder sind. Daher hat er elf Rauchmelder gekauft und in seinem Haus installiert. Die Geräte haben eine integrierte Batterie, die zehn Jahre halten sollte. Aber schon nach kurzer Zeit funktionierte der erste Rauchmelder nicht mehr. Daraufhin überprüfte Dennis Kraft auch die anderen und stellte fest, dass insgesamt acht Rauchmelder nicht mehr gingen. Er kontaktierte den Hersteller und verlangte nach neuen Geräten, denn laut Garantie soll ein Austausch innerhalb der ersten zehn Jahre gewährleistet sein. Der Hersteller aber stellte sich quer. "Jetzt reicht’s" hat sich Dennis Kraft gedacht und defacto eingeschaltet.

      • Ausschreitungen in Chemnitz

      Die Vorfälle in Chemnitz bestimmen seit Tagen die Medien. Wir haben hessische Politiker befragt, welche Konsequenzen sie aus den Vorfällen ziehen. Welche Präventionsmaßnahmen gibt es in unserem Bundesland? Außerdem haben wir zwei Initiativen besucht, die sich aktiv gegen Rechtsextremismus einsetzen."KreAktiv" aus Wetzlar setzt mit Aktionen Zeichen gegen rechts. Sie wollen die Demokratie in unserem Land stärken und treten für sie ein. Auch der Schwalm-Eder-Kreis macht mobil gegen Extremismus. Mit dem Projekt "Schule ohne Rassismus" wird die Prävention schon früh gestartet um Jugendlichen Hilfe anzubieten und sie vor den Gefahren zu warnen.

      • Kriminelle Angler

      Wilderei gibt es in Hessen nicht nur im Wald, sondern auch in Teichen, Seen und Flüssen. Im Sommer sind die Fischdiebe besonders aktiv und erfindungsreich, erfahren wir von der Wasserschutzpolizei. Mit gefälschten Papieren, selbst gebastelten Sprengsätzen oder Leintüchern räumen die Fisch-Diebe auch mal einen ganzen Teich leer. Für den Fischzuchtbetrieb entsteht dabei ein erheblicher, wirtschaftlicher Schaden. Das Angeln ohne Erlaubnis ist eine Straftat und kann mit einer Geldstrafe oder mit bis zu zwei Jahren Haft geahndet werden. defacto ist mit der Wasserschutzpolizei unterwegs und trifft einen Fischzüchter, dem in den vergangenen zwei Jahren 2,5 Tonnen Fisch geklaut wurden.

      „defacto“ berichtet über Themen, die den Menschen in Hessen auf den Nägeln brennen. Die Sendung ist hintergründig und aktuell, kritisch und engagiert, sorgfältig und empathisch. „defacto“ deckt Missstände auf, beleuchtet Hintergründe, schaut Politikern auf die Finger, hinterfragt politische Entscheidungen und Gesetze und hilft bei Problemen mit Ämtern, Behörden und anderen Institutionen.

      „defacto“ berichtet über Themen, die den Menschen in Hessen auf den Nägeln brennen. Die Sendung ist hintergründig und aktuell, kritisch und engagiert, sorgfältig und empathisch. „defacto“ deckt Missstände auf, beleuchtet Hintergründe, schaut Politikern auf die Finger, hinterfragt politische Entscheidungen und Gesetze und hilft bei Problemen mit Ämtern, Behörden und anderen Institutionen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.09.2018