• 14.06.2019
      20:15 Uhr
      Hubert und Staller (55) Die Radieschen von unten | BR Fernsehen
       

      Immer wieder zertrampelte Beete, Glasscherben und Partymüll. Als Hubert und Staller sich an einem frühen Morgen mit der Kleingärtnerin Helga Kramer treffen wollen, um sich ein Bild über die neuesten Vandalismus-Vorfälle in der örtlichen Kleingartenanlage zu machen, finden sie die Frau tot in ihrer Laube. Alles weist auf einen Mord hin. So könnte Helga Kramer das Opfer genau der Gruppe randalierender Jugendlicher geworden sein, wegen der sie vorher die ganze Nacht als Teil einer Bürgerwehr in der Kleingartensiedlung verbracht hatte.

      Freitag, 14.06.19
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Immer wieder zertrampelte Beete, Glasscherben und Partymüll. Als Hubert und Staller sich an einem frühen Morgen mit der Kleingärtnerin Helga Kramer treffen wollen, um sich ein Bild über die neuesten Vandalismus-Vorfälle in der örtlichen Kleingartenanlage zu machen, finden sie die Frau tot in ihrer Laube. Alles weist auf einen Mord hin. So könnte Helga Kramer das Opfer genau der Gruppe randalierender Jugendlicher geworden sein, wegen der sie vorher die ganze Nacht als Teil einer Bürgerwehr in der Kleingartensiedlung verbracht hatte.

       

      Stab und Besetzung

      Franz Hubert Christian Tramitz
      Johannes Staller Helmfried von Lüttichau
      Yazid Hannes Ringlstetter
      Sabrina Rattlinger Carin C. Tietze
      Dr. Anja Licht Karin Thaler
      Wilfried Schramm Winfried Hübner
      Gül Dogan Mira Mazumdar
      Horst Kramer Werner Haindl
      Konrad Winter Stefan Rutz
      Ilkay Dogan Guntram Brattia
      Gerd Marquardt Hans Kitzbichler
      Michi Felix von Bredow
      Kleingärtnerin Lilo Kriechel
      Reimund Girwidz Michael Brandner
      Sonja Wirth Annett Fleischer
      Martin Riedl Paul Sedlmeir
      Regie Werner Siebert
      Buch Alexander Söllner

      Als Hubert (Christian Tramitz) und Staller (Helmfried von Lüttichau) sich morgens mit der Kleingärtnerin Helga Kramer treffen wollen, um sich ein Bild über vergangene Vandalismusvorfälle zu machen, finden sie die Frau ermordet in ihrer Laube auf.

      Opfer von randalierenden Jugendlichen geworden?
      Die Verwüstungen auf dem Grundstück erwecken den Anschein, dass Helga Kramer Opfer genau der Gruppe Jugendlicher wurde, wegen der sie die Nacht als Teil einer Bürgerwehr in der Kleingartenanlage verbracht hatte. Der Vereinsvorsitzende Wilfried Schramm (Winfried Hübner) beschreibt das Opfer als rechthaberisch und berichtet, dass Frau Kramer selbst kleinste Vergehen ihrer Mitgärtner pedantisch dokumentiert hat.

      Ist ein Kleingartenbesitzer der Mörder?
      So rücken schnell Konrad Winter (Stefan Rutz), der seine Laube unzulässigerweise als Dauerwohnung genutzt haben soll, und Gerd Marquardt (Hans Kitzbichler), der angeblich einen unangemeldeten Handel mit Gemüse aus seinem Gewächshaus betreibt, in den Fokus der Ermittlungen.

      Hat der Ehemann des Opfers seine Frau auf dem Gewissen?
      Speziell für den beziehungserfahrenen Hubert liegt zudem der Verdacht nahe, dass Witwer Horst Kramer (Werner Haindl) mit der herrischen Art seiner Ehefrau nicht mehr zurechtkam und seine Eheprobleme endgültig aus dem Weg geschafft hat. Doch auch mit Gül Dogan (Mira Mazumdar), die die Parzelle ihres strengen Vaters Ilkay (Guntram Brattia) für die ein oder andere heimliche Prosecco-Runde nutzt, lag Helga Kramer im Clinch.

      Hubert (Christian Tramitz) und Staller (Helmfried von Lüttichau) decken die falsche Fährte auf
      Als Hubert und Staller herausfinden, dass Johanna Girwidz (Alina Stiegler), die Tochter ihres Chefs, zu der jugendlichen Randalierer-Gang gehört, nähern sie sich der Lösung des Falls: ein Stiefelabdruck in einem Beet wurde vom Mörder absichtlich gesetzt, um im wahrsten Sinne des Wortes jemand anderem die Tat in die Schuhe zu schieben. Doch Hubert und Staller drehen den Spieß um ...

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.06.2019