• 11.12.2018
      23:55 Uhr
      BR-KLASSIK: SWEET SPOT Diesmal zu Gast in Sweet Spot: Der Perkussionist Simone Rubino | BR Fernsehen
       

      Mit Latein stand Maximilian Hornung schon immer auf Kriegsfuß, in Schulaufgaben gab's fast ausschließlich Sechser. Überhaupt hat ihn als Kind nur wenig interessiert - außer seinem heißgeliebtes Cello. Nach der zehnten Klasse ging er von der Schule ab und begann mit seinem Cellostudium. Dann nahm die Sache rasant Fahrt auf: Max gewinnt den Deutschen Musikwettbewerb, räumt mit seinem Streichtrio Tecchler den ersten Preis beim ARD-Musikwettbewerb ab und wird mit nur 23 Jahren Solocellist beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Dann wagt er den ganz großen Schritt, verlässt das Orchester und startet seine Solo-Karriere.

      Dienstag, 11.12.18
      23:55 - 00:40 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 23:45
      Stereo HD-TV

      Mit Latein stand Maximilian Hornung schon immer auf Kriegsfuß, in Schulaufgaben gab's fast ausschließlich Sechser. Überhaupt hat ihn als Kind nur wenig interessiert - außer seinem heißgeliebtes Cello. Nach der zehnten Klasse ging er von der Schule ab und begann mit seinem Cellostudium. Dann nahm die Sache rasant Fahrt auf: Max gewinnt den Deutschen Musikwettbewerb, räumt mit seinem Streichtrio Tecchler den ersten Preis beim ARD-Musikwettbewerb ab und wird mit nur 23 Jahren Solocellist beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Dann wagt er den ganz großen Schritt, verlässt das Orchester und startet seine Solo-Karriere.

       

      Mit Latein stand Maximilian Hornung schon immer auf Kriegsfuß, in Schulaufgaben gab's fast ausschließlich Sechser. Überhaupt hat ihn als Kind nur wenig interessiert - außer seinem heißgeliebtes Cello. Am Augsburger Gymnasium träumte Max in den Unterrichtsstunden meistens vor sich hin, bis er am Nachmittag dann endlich üben durfte. Ein ungeheures Talent schlummerte in dem Jungen, und das duldet eben keine Nebenbuhler. Nach der zehnten Klasse war dann Schluss mit der Quälerei. Maximilian geht von der Schule ab und beginnt mit seinem Cellostudium. Dann nimmt die Sache rasant Fahrt auf: Max gewinnt den Deutschen Musikwettbewerb, räumt mit seinem Streichtrio Tecchler den ersten Preis beim ARD-Musikwettbewerb ab und wird mit nur 23 Jahren Solocellist beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Eine Stelle, von der die meisten Musiker nur träumen können. Doch es dauert nicht lang und das strenge Korsett eines der besten Orchestern der Welt wird Maximilian zu eng. Er wagt den großen Schritt, verlässt das Orchester und setzt alles auf die eine Karte: Die Solo-Karriere. Heute spielt Max auf den größten Bühnen dieser Welt. Zwischendurch macht er Station bei SWEET SPOT und bringt Musik vom georgischen Komponisten Sulkhan Tsintsadze mit.

      Sweet Spot, das ist im akustischen Sinne der Platz in einem Raum, an dem der Klang am besten ist. "SWEET SPOT", das ist auch das junge Klassik-Magazin des Bayerischen Rundfunks, die junge Sicht auf Klassik im Radio, im BR Fernsehen und im Netz: trendy, unverschämt, überraschend und humorvoll. Hier treffen sich junge Musiker aus Klassik und Jazz, Stars und solche, die es noch werden wollen, kreative Köpfe, musikalische Querdenker und alle, die die Musikwelt neu denken - ob Tubisten, Schlagzeugerinnen, Streichquartette, Big Bands oder Kammerorchester. "SWEET SPOT" entdeckt originelle Klänge, Musiktrends und die Künstler von morgen. Willkommen im Wohnzimmer der jungen Klassikszene!

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.12.2018