• 16.04.2021
      23:45 Uhr
      Inspector Mathias - Mord in Wales: Blut und Boden (Hinterland - Night Music) Spielfilm Großbritannien 2013 | Das Erste Tipp
       

      Laufzeit: 95 Min.
      Der zurückgezogen lebende Idris Williams wird erschlagen in seinem Farmhaus gefunden. Ein anonymer Anrufer hatte der Polizei zuvor einen Hinweis gegeben - aber ist er auch der Mörder? Der Ermordete war ein leidenschaftlicher Hobbyfotograf und Inspector Mathias ist sicher, dass die zahlreichen, geheimnisvollen Landschaftsfotos Hinweise auf den Täter enthalten. Die Spur führt zu einer lokalen Gilde, deren Vorsitzender mehr zu wissen scheint, als er zugibt.

      Freitag, 16.04.21
      23:45 - 01:20 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

      Laufzeit: 95 Min.
      Der zurückgezogen lebende Idris Williams wird erschlagen in seinem Farmhaus gefunden. Ein anonymer Anrufer hatte der Polizei zuvor einen Hinweis gegeben - aber ist er auch der Mörder? Der Ermordete war ein leidenschaftlicher Hobbyfotograf und Inspector Mathias ist sicher, dass die zahlreichen, geheimnisvollen Landschaftsfotos Hinweise auf den Täter enthalten. Die Spur führt zu einer lokalen Gilde, deren Vorsitzender mehr zu wissen scheint, als er zugibt.

       

      Nach einem anonymen Anruf bei der Polizei wird auf einer abgelegenen, heruntergekommenen Farm die Leiche des alten Idris Williams gefunden. Die große Leidenschaft des zurückgezogen lebenden Mannes galt der Fotografie. Doch obwohl sich in seinem Haus zahllose Landschaftsfotos finden, fehlt von seiner Ausrüstung jede Spur. Offenbar hat der Mörder die Apparate mitgenommen - aber warum?

      Chief Inspector Mathias (Richard Harrington) ist sicher, dass sich auf den Bildern ein entscheidender Hinweis auf den Täter verbirgt. Die Ermittlungen führen ihn zunächst zur Inhaberin eines Fotogeschäfts (Eiry Thomas), die mehr über Williams zu wissen scheint, als sie zugibt. Aber auch ihr Ehemann (Steffan Rhodri), Meister einer traditionsreichen Gilde, weckt Mathias' Misstrauen - denn es stellt sich heraus, dass Williams' Farm schon vor langer Zeit der Gilde überschrieben wurde, er jedoch ein lebenslanges Wohnrecht besaß. Wollte man ihn beseitigen, um endlich sein Land in Besitz nehmen zu können? Zugleich wird der anonyme Anrufer dingfest gemacht, der wegen seiner cholerischen Gewaltausbrüche bereits aktenkundig ist.

      Mathias geht allen Spuren nach - und stößt auf ein Dickicht aus Rachsucht, Berechnung und Gier. Bald zeigt sich, dass Williams von den Schatten der Vergangenheit eingeholt worden war. Um den Mörder zu finden, muss Mathias erst ein Verbrechen aufdecken, das sich vor Jahrzehnten ereignete und über all die Jahre totgeschwiegen wurde.

      In England begeisterte die neue britische Krimireihe auf Anhieb Kritik und Publikum. Auf geschickte Weise wird in jeder Folge die dünn besiedelte, zerklüftete Landschaft von Wales zu einer Art Hauptdarsteller in den geheimnisvollen Erzählungen gemacht. Gareth Bryn, Regisseur der zweiten Episode, stammt selbst aus Wales und wurde bereits vier Mal für den BAFTA Award, den "britischen Oscar", nominiert.

      Laufzeit: 95 Min.
      Der zurückgezogen lebende Idris Williams wird erschlagen in seinem Farmhaus gefunden. Ein anonymer Anrufer hatte der Polizei zuvor einen Hinweis gegeben - aber ist er auch der Mörder? Der Ermordete war ein leidenschaftlicher Hobbyfotograf und Inspector Mathias ist sicher, dass die zahlreichen, geheimnisvollen Landschaftsfotos Hinweise auf den Täter enthalten. Die Spur führt zu einer lokalen Gilde, deren Vorsitzender mehr zu wissen scheint, als er zugibt. Bald findet Mathias heraus, dass die Motive für den Mord mit einem anderen, grausamen Verbrechen zusammenhängen, das sich vor Jahrzehnten in der Gegend ereignete. Auch der zweite Film der erfolgreichen Krimireihe wartet mit einer wendungsreichen Geschichte und exzellenten Darstellern auf.


      Nach einem anonymen Anruf bei der Polizei wird auf einer abgelegenen, heruntergekommenen Farm die Leiche des alten Idris Williams gefunden. Die große Leidenschaft des zurückgezogen lebenden Mannes galt der Fotografie. Doch obwohl sich in seinem Haus zahllose Landschaftsfotos finden, fehlt von seiner Ausrüstung jede Spur. Offenbar hat der Mörder die Apparate mitgenommen - aber warum? Chief Inspector Mathias (Richard Harrington) ist sicher, dass sich auf den Bildern ein entscheidender Hinweis auf den Täter verbirgt. Die Ermittlungen führen ihn zunächst zur Inhaberin eines Fotogeschäfts (Eiry Thomas), die mehr über Williams zu wissen scheint, als sie zugibt. Aber auch ihr Ehemann (Steffan Rhodri), Meister einer traditionsreichen Gilde, weckt Mathias' Misstrauen - denn es stellt sich heraus, dass Williams' Farm schon vor langer Zeit der Gilde überschrieben wurde, er jedoch ein lebenslanges Wohnrecht besaß. Wollte man ihn beseitigen, um endlich sein Land in Besitz nehmen zu können? Zugleich wird der anonyme Anrufer dingfest gemacht, der wegen seiner cholerischen Gewaltausbrüche bereits aktenkundig ist. Mathias geht allen Spuren nach - und stößt auf ein Dickicht aus Rachsucht, Berechnung und Gier. Bald zeigt sich, dass Williams von den Schatten der Vergangenheit eingeholt worden war. Um den Mörder zu finden, muss Mathias erst ein Verbrechen aufdecken, das sich vor Jahrzehnten ereignete und über all die Jahre totgeschwiegen wurde.
      In England begeisterte die britische Krimireihe auf Anhieb Kritik und Publikum. Auf geschickte Weise wird in jeder Folge die dünn besiedelte, zerklüftete Landschaft von Wales zu einer Art Hauptdarsteller in den geheimnisvollen Erzählungen gemacht. Gareth Bryn, Regisseur der zweiten Episode, stammt selbst aus Wales und wurde bereits vier Mal für den BAFTA Award, den "britischen Oscar", nominiert.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 16.04.21
      23:45 - 01:20 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 12.04.2021