• 20.05.2019
      16:10 Uhr
      Die Tierärzte - Retter mit Herz (1/30) Die verschluckte Nadel | Das Erste Tipp
       

      Die neue Dokutainment-Serie "Die Tierärzte - Retter mit Herz" begleitet in 30 Folgen, montags bis freitags um 16:10 Uhr, Veterinäre in ganz Deutschland beim unermüdlichen Einsatz für ihre tierischen Sorgenfälle.
      In der ersten Folge: Eine Not-OP auf Sylt, ein scheuer Patient zwischen den Weinbergen an der Mosel und ein süßer hanseatischer Hundewelpe, der über Trauer hinweghilft: Auf die Tierärzte an der Nordsee, Mosel und Elbe warten heute besonders niedliche Patienten auf vier Pfoten und knifflige Fälle.

      Heute
      16:10 - 17:00 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      Die neue Dokutainment-Serie "Die Tierärzte - Retter mit Herz" begleitet in 30 Folgen, montags bis freitags um 16:10 Uhr, Veterinäre in ganz Deutschland beim unermüdlichen Einsatz für ihre tierischen Sorgenfälle.
      In der ersten Folge: Eine Not-OP auf Sylt, ein scheuer Patient zwischen den Weinbergen an der Mosel und ein süßer hanseatischer Hundewelpe, der über Trauer hinweghilft: Auf die Tierärzte an der Nordsee, Mosel und Elbe warten heute besonders niedliche Patienten auf vier Pfoten und knifflige Fälle.

       

      Ein Notfall auf der Insel Sylt: Die französische Bulldogge Matti hat eine Stecknadel verschluckt. Seine besorgten Besitzer bringen den fünf Monate alten Welpen in die Tierarztpraxis von Stephanie Petersen. Ein Röntgenbild liefert den eindeutigen Beweis: Die Nadel steckt im Magen fest - Matti muss umgehend operiert werden. Inseltierärztin Stephanie Petersen hat bereits die erstaunlichsten Gegenstände ans Tageslicht geholt, die von Hunden verschluckt wurden. Konzentriert bereitet sich das Team auf den Eingriff vor. Kann die Nadel ohne Komplikationen entfernt werden?

      Auf Dr. Yasmin Diepenbruck an der Mosel wartet ein verletzter Hundewelpe: Der Border-Doodle Stubbie ist beim Spielen über die eigene Leine gestolpert, nun lahmt der süße Vierbeiner. Bei der Untersuchung in der Tierarztpraxis in Bernkastel-Kues jault der elf Wochen alte Welpe laut auf - das Bein scheint sehr zu schmerzen. Dr. Yasmin Diepenbruck muss Stubbie röntgen, um zu einem näheren Befund zu kommen. Die Röntgenbilder bestätigen den Verdacht: Stubbies Unterarm ist gebrochen. Tierarzt Dr. Tobias Neuberger, der sich auf die Chirurgie spezialisiert hat, empfiehlt, das Bein einzugipsen. Eine Operation ist in diesem Fall nicht nötig.

      Weiter geht es für Dr. Yasmin Diepenbruck zu einem "Hausbesuch" auf der Pferdekoppel zwischen den Weinbergen. Das Pferd Shagyll hat Bauchschmerzen. Der dreijährige Hengst ist äußerst scheu. Mit jeder Menge Feingefühl und Zuspruch gelingt es der erfahrenen Tierärztin, Shagyll zu untersuchen.

      Die Hamburger Tierarztpraxis von Dr. Fabian von Manteuffel hat einen neuen Praxishund. Der Labrador-Welpe Groot gehört der Tierarzthelferin Rachel von Berg, die ihren süßen Vierbeiner heute zum ersten Mal den Kollegen vorstellen möchte. Vor neun Wochen musste Rachels alter Labrador Bismarck eingeschläfert werden. Ein schmerzhafter Verlust für die erfahrene Hundehalterin - mit Groot soll nun ein neuer Lebensabschnitt beginnen. Dr. Fabian von Manteuffel macht den ersten sehr emotionalen Welpen-Check.

      Am Nachmittag stattet der Hamburger Tierarzt einer älteren Dame gegenüber einen Hausbesuch ab. Ihrem Wellensittich Butschi muss dringend der Schnabel gestutzt werden. Um dem Wellensittich Stress zu ersparen, muss der Tierarzt den Vogel möglichst schnell einfangen. Und kaum ist Butschi gegriffen, ist der Schnabel auch schon gekürzt - eine schmerzfreie Prozedur für den gefiederten Patienten. Seine Besitzerin ist sichtlich erleichtert.

      Dokumentationsserie Deutschland 2019

      "Wir haben keine Klinik in greifbarer Nähe. Abends um 9 oder 10 fährt der letzte Autozug aufs Festland, dann ist die Insel dicht. Wenn dann ein Pferd eine Kolik hat oder ein Hund eine Magendrehung, dann muss ich mir was einfallen lassen." Stephanie Petersen ist Tierärztin auf Sylt und eine von neun Veterinären, deren Arbeit und Leben eine neue Doku-Serie im Ersten begleitet. 30 Folgen von "Die Tierärzte - Retter mit Herz" sind ab kommenden Montag, 20. Mai 2019, montags bis freitags um 16:10 Uhr zu sehen.

      Die Inselärztin lebt mit ihrer Großfamilie auf einem Hof mit fünf eigenen Hunden, 17 Hühnern und einer Trakehner-Zucht. "Die Pferde sind mein Hobby, dafür brenne ich," bekennt die Mutter zweier Söhne. Oft wenden sich Hundehalter mit typischen "Strandkrankheiten" an Stephanie Petersen, wenn ihre Vierbeiner Salzwasser getrunken, Sand gefressen oder sich an scharfkantigen Muscheln die Pfoten verletzt haben.

      Neben Inselärztin Petersen, die in allen 30 Folgen zu sehen ist, gewährt die Serie Einblicke in Tierarztpraxen in Hamburg, Boitze bei Lüneburg, in Bernkastel-Kues an der Mosel, in Karlsruhe sowie Moosburg und Starnberg in Bayern. "Wir zeigen den Einsatz unserer Tierärzte aus größtmöglicher Nähe", so die verantwortliche Redakteurin Anke Schmidt-Bratzel (NDR), "auf diese Weise können wir menschlich sehr berührende Geschichten erzählen."

      "Die Tierärzte - Retter mit Herz" wurde als ARD-Gemeinschaftsproduktion von der Doclights GmbH unter Federführung des NDR für Das Erste produziert. Produzentin ist Michaela Hummel. Die Redaktion hat Anke Schmidt-Bratzel (NDR), die Redaktionsleitung Ole Kampovski (NDR).

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Heute
      16:10 - 17:00 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.05.2019