• 21.02.2019
      01:55 Uhr
      Weit hinter dem Horizont Fernsehfilm Deutschland / Südafrika 2013 | Das Erste
       

      Hanna und Helmut leben mit ihren beiden Töchtern auf einer idyllischen Farm in Südafrika. Aber der schöne Schein trügt: Das Ehepaar trägt noch immer schwer am Unfalltod des ältesten Sohnes. Um auf andere Gedanken zu kommen, nehmen sie im Rahmen eines Sozialprojekts den 17-jährigen Kai aus Deutschland bei sich auf. Der straffällige Jugendliche soll in Südafrika schrittweise resozialisiert werden. Doch Kai zeigt keinerlei Interesse, sich in die Familie einzugliedern. Mit seinem rebellischen Verhalten fordert er Hanna und Helmut immer wieder heraus und treibt einen weiteren Keil in die ohnehin angeschlagene Ehe.

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 21.02.19
      01:55 - 03:25 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Hanna und Helmut leben mit ihren beiden Töchtern auf einer idyllischen Farm in Südafrika. Aber der schöne Schein trügt: Das Ehepaar trägt noch immer schwer am Unfalltod des ältesten Sohnes. Um auf andere Gedanken zu kommen, nehmen sie im Rahmen eines Sozialprojekts den 17-jährigen Kai aus Deutschland bei sich auf. Der straffällige Jugendliche soll in Südafrika schrittweise resozialisiert werden. Doch Kai zeigt keinerlei Interesse, sich in die Familie einzugliedern. Mit seinem rebellischen Verhalten fordert er Hanna und Helmut immer wieder heraus und treibt einen weiteren Keil in die ohnehin angeschlagene Ehe.

       

      Auf einer Farm in Südafrika führen Hanna (Anneke Kim Sarnau) und Helmut (Hannes Jaenicke) mit ihren Kindern und ihrer Haushälterin Desi (Thembi Mtshali Jones) ein scheinbar glückliches Leben inmitten der Natur. Doch seit dem tragischen Unfalltod des ältesten Sohnes liegt ein Schatten über dem Idyll. Vor allem Hanna klammert sich an die Erinnerungen und fürchtet, mit Überwindung der Trauer auch ihren Sohn zu vergessen. Helmut hingegen verdrängt seinen Schmerz, indem er sich in die Arbeit an seinem Geparden-Projekt stürzt. Auch die Töchter Mia (Lauren Pienaar) und Klara (Keturah Warren-Millbacher) leiden unter dem Verlust des Bruders - mehr noch belastet sie aber die unendliche Trauer ihrer Eltern.

      Durch die Mitarbeit an einem Resozialisierungsprojekt für straffällige Jugendliche will Hanna ihrem Leben eine neue Perspektive geben: Die Familie nimmt den 17-jährigen Kai (Edin Hasanovic) bei sich auf, der aus einer deutschen Jugendhaftanstalt nach Südafrika geschickt wurde. Hier soll er im Rahmen eines offenen Vollzugs schrittweise lernen, sich in eine Gemeinschaft zu integrieren. Allerdings zeigt der rebellische Jugendliche keinerlei Interesse an einem harmonischen Familienleben, im Gegenteil: Kai lässt keine Gelegenheit aus, um seine Mitmenschen zu provozieren. Dabei macht er auch vor dem Andenken an den verstorbenen Sohn nicht halt. Obwohl sich hinter der aggressiven Macho-Fassade ein verletzlicher, von einem Schicksalsschlag gezeichneter Teenager zu verbergen scheint, hat vor allem Helmut bald genug von dem Hausgast. Er glaubt, dass Hanna in dem Jungen einen Ersatz für ihren toten Sohn sucht, und würde das Projekt am liebsten sofort abbrechen.

      In dieser schwierigen Situation findet Hanna Ablenkung und Verständnis bei Kais Betreuer, dem Sozialarbeiter Eric (Nick Boraine). Aber gerade als Helmut während eines Ausflugs mit Hanna versuchen will, gemeinsam die Trauer aufzuarbeiten und ihre Ehe zu retten, kommt es auf der Farm zu einer dramatischen Eskalation.

      Das an Originalschauplätzen in Südafrika gedrehte Drama besticht durch eine vielschichtige Dramaturgie und komplexe Charaktere.

      Die in Südafrika geborene Regisseurin und Drehbuchautorin Stefanie Sycholt hat seit ihrem vielfach preisgekrönten Kinofilm "Malunde" immer wieder in ihrer Heimat gedreht. Auch in "Weit hinter dem Horizont" versteht sie es, die atmosphärische Naturidylle des Landes als Hintergrund für eine emotional komplexe Geschichte zu nutzen. Kameramann Lance Gewer zeichnete auch für die Bildgestaltung bei dem Oscar-prämierten, südafrikanischen Gangsterfilm "Tsotsi" verantwortlich.

      Musik: Annette Focks
      Kamera: Lance Gewer
      Drehbuch: Stefanie Sycholt
      Regie: Stefanie Sycholt

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 21.02.19
      01:55 - 03:25 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.02.2019