• 03.12.2019
      20:15 Uhr
      Schwarzach 23 Und die Hand des Todes | 3sat
       

      Münchener Flughafen, Morgendämmerung. Da liegt er, der Willy. Niedergestochen, ausgeblutet und dann auch noch überfahren. Franz Germinger Junior ermittelt. Ein rechtsradikaler Taxifahrer, zwei im Geheimen operierende Agenten sowie die durchgeknallte Tochter des Opfers halten ihn ganz schön auf Trab. Aber er ist ja nicht allein, denn seine kleine Schwester Anna ermittelt - unbefugterweise - wieder fröhlich mit. Und, wie könnte es anders sein, natürlich kennen die Eltern, Franz Senior und Erika, das Opfer von früher und verfolgen eine ganz eigene Spur.

      Dienstag, 03.12.19
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Münchener Flughafen, Morgendämmerung. Da liegt er, der Willy. Niedergestochen, ausgeblutet und dann auch noch überfahren. Franz Germinger Junior ermittelt. Ein rechtsradikaler Taxifahrer, zwei im Geheimen operierende Agenten sowie die durchgeknallte Tochter des Opfers halten ihn ganz schön auf Trab. Aber er ist ja nicht allein, denn seine kleine Schwester Anna ermittelt - unbefugterweise - wieder fröhlich mit. Und, wie könnte es anders sein, natürlich kennen die Eltern, Franz Senior und Erika, das Opfer von früher und verfolgen eine ganz eigene Spur.

       

      Stab und Besetzung

      Franz Germinger Junior Maximilian Brückner
      Franz Germinger Senior Friedrich von Thun
      Erika Germinger Gundi Ellert
      Anna Germinger Marlene Morreis
      Emma Germinger Stella Föringer
      Karl Obermaier Jockel Tschiersch
      Helga Reventlow Leslie Malton
      Volker Aumann Robert Gallinowski
      Kim Peri Baumeister
      Willy Unterkofer Harry Baer
      Regie Matthias Tiefenbacher
      Drehbuch Christian Jeltsch

      Münchener Flughafen, Morgendämmerung. Da liegt er, der Willy. Niedergestochen, ausgeblutet und dann auch noch überfahren. Franz Germinger Junior ermittelt.

      Ein rechtsradikaler Taxifahrer, zwei im Geheimen operierende Agenten sowie die durchgeknallte Tochter des Opfers halten ihn ganz schön auf Trab. Aber er ist ja nicht allein, denn seine kleine Schwester Anna ermittelt - unbefugterweise - wieder fröhlich mit.

      Und, wie könnte es anders sein, natürlich kennen die Eltern, Franz Senior und Erika, das Opfer von früher und verfolgen eine ganz eigene Spur. "Des is' a große Sach'", vermutet Polizeikollege Karl. Und damit hat er wohl nicht ganz unrecht.

      Der zweite Fall um Kommissar Franz Germinger Junior und seinen unkonventionellen Familienhaufen führt ihn in die frühen 80er-Jahre. In einer Zeit, in der er selbst gerade geboren war, entstand ein Komplott, das noch heute seine Auswirkungen zeigt. Auch die Identität von Franz Germinger Junior bleibt dabei nicht unangetastet.

      Fernsehfilm Deutschland 2016

      Ein bayerischer Familienwestern, der mit viel Humor und feiner Melancholie Krimigeschichten um die ungewöhnliche Polizistenfamilie Germinger erzählt - mit all ihren Irrungen und Wirrungen.

      "Polizisten- und Familienpatchwork" pur mit einer etwas anderen Auslegung von Recht und Gerechtigkeit. "Wenn man sich anschreit, weil man sich um jemanden Sorgen macht, dann nennt man das Familie", sagt der alte Germinger.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 06.12.2019